VG-Wort Pixel

Trennung mit Kindern Wie Lilly Becker: Auch Sylvie Meis stand vor der Herausforderung Patchworkfamilie

Lilly Becker und Sylvie Meis
Lilly Becker und Sylvie Meis sind eng befreundet
© BREUEL-BILD/ABB / Picture Alliance
Sylvie Meis' Sohn Damian lebt mittlerweile bei Papa Rafael van der Vaart und dessen neuer Lebensgefährtin. Für Sylvie Meis ist das eine Herausforderung. 

Sylvie Meis hat einen gemeinsamen Sohn mit Ex-Mann Rafael van der Vaart. Damian ist mittlerweile 14 Jahre alt und möchte, wie sein Vater, Profifußballer werden. Dafür ist er jetzt nach Dänemark gezogen, um bei seinem Vater und dessen neuer Lebensgefährtin, Estavana Polman, zu leben.

Sylvie Meis stand vor der Herausforderung Patchworkfamilie

Für Sylvie Meis war das anfangs ein Schock . "Natürlich wollte ich ihn nicht gehen lassen", sagte sie damals in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Herausforderung Patchworkfamilie: Davor steht derzeit auch Lilly Becker. Erst kürzlich schimpfte die Ex-Frau von Boris Becker über dessen weibliche Urlaubsbegleitung, nachdem Paparazzi-Bilder aufgetaucht waren, auf denen die ihrem Sohn Amadeus den Rücken eincremt.

"Mädchen, lass mich dir als Mutter sagen: Bitte respektiere meinen Sohn. Geh und mach Fotos mit Boris in deinem süßen Bikini und mit deiner fabelhaften Bikini-Figur, aber halte dich von meinem Sohn fern", schrieb das Model auf Instagram und schimpfte: "Was mich stört, ist, dass dies die zweite Frau innerhalb von sechs Monaten ist, die mit meinem Sohn in den Urlaub fährt - während einer globalen Pandemie! Das ist nicht normal."

Sylvie Meis und Lilly Becker kämpften bei "Schlag den Star" auf ProSieben um den Sieg.

Ähnlich wie Lilly Becker

Einen Tipp, wie man mit der neuen Situation umgehen sollte, könnte Becker vermutlich von Sylvie Meis bekommen. Die sagt im RTL-Interview: "Ich halte mich da raus. Lilly ist wirklich eine sehr gute Freundin von mir und ich finde nicht, dass ich mich da einmischen soll."

Sie selbst sei erstmal in den Urlaub gefahren, "um dieses Empty-Nest-Syndrom nicht zu doll zu spüren", sagt sie. Ihr Alltag sei jetzt ganz anders. Um die Situation zu meistern, telefoniere und facetime sie so oft es geht mit Damian. "Und jedes Wochenende bin ich da", klärt sie auf. 

Es scheint, als habe die Familie Meis/van der Vaart die Situation gut in den Griff gekriegt. Bis es bei den Beckers so weit ist, könnte es wohl noch dauern. 

Quellen: "Bild"-Zeitung / "RTL.de"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker