HOME

"Wall Street" der Film zur Frisur: Was Gordon Gekko und Karl-Theodor zu Guttenberg gemein haben

Latin Lover oder Schmierlappen? Bei der Gel-Frisur sind die Meinungen gespalten. Friseure finden: Einer darf sie tragen.

Schmierig oder praktisch? Die Gel-Frisur ist wieder da. Bekanntestes Beispiel ist Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, der so beim Truppenbesuch im Wüstensand bella figura macht und nicht zu unwürdigen Mützen greifen muss. Es gibt einige Männer, die es gelackt mögen. Zu beobachten ist das auf der Konzertbühne (Max Raabe), in den Medien ("Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann), auf dem Fußballplatz (Mario Gomez) und im Comic (Superman).

Festes Klischee ist der schmierende Männertypus bei Bankern, nicht zuletzt dank Michael Douglas' Auftritt in "Wall Street". Der verkündete als gegelter Gordon Gekko anno 1987, dass Gier gut und Mittagessen etwas für Versager ist. In der Fortsetzung des Finanz-Thrillers, die diese Woche in den Kinos anläuft, sieht Douglas ähnlich aus wie früher.

Wie in der Mode, so kommt auch auf dem Kopf alles wieder. Pomadige Frisuren waren in den 80er Jahren "in". Nicht nur Internatszöglinge mit Seglerschuhen an den Füßen und Lacoste-Krokodil auf der Brust stylten damals ihre Haare so. Heute spricht der Kenner nicht mehr von Poppern, sondern von "Preppies", benannt nach den Preparatory Schools, den amerikanischen Eliteschulen, die auf die Uni vorbereiten.

In der Frauenwelt sind Gel-Frisuren umstritten. Wer sich im Büro zum schwer gehypten Guttenberg umhört, wird unterschiedliche Antworten bekommen. "Er sieht immer sehr gut aus", findet indes Berlins Promi-Friseur Udo Walz, der vom Latin Lover Look spricht. "Das hat was Südamerikanisches." Die Frisur sei besonders praktisch für jemanden, der wie der Minister so viel in der Öffentlichkeit stehe, weil sie immer gleich gut sitze.    

Und sie sei ein Klassiker, seit Stummfilmstar Rudolpho Valentino. "Das wird überall auf der Welt getragen", sagt Walz. Seine Anleitung für den Guttenberg-Look: Haare waschen, halbtrocken föhnen, im feuchten Haar einen Gel-Klacks in Größe eines 2-Cent-Stücks verteilen, dann mit dem Kamm in Form bringen. "Ich mag es sehr", sagt Walz. "Wenn ich viele Haare hätte, würde ich das auch tragen."

Friseur Shan Rahimkhan ist bei Gel-Packungen und Banker-Look dagegen skeptisch. Männern mit dünnem Haar rät er davon ab. "Dann sieht es schleimig aus." Eigentlich mag er die Frisur eher nicht. "Es gibt wenige Leute, denen das gut steht, aber bei Guttenberg ist das so."

Der Minister erklärte im "Stern" seine Frisur einmal so: "Der Unterschied zu den Börsenmaklern an der Wall Street ist, dass die ihr Gel in gebändigtes Haar geschmiert haben. Mir stünden ohne Gel die Haare zu Berge."

Caroline Bock, DPA / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?