Brautmode Hochzeit bei H&M


Mit Karl Lagerfeld und Stella McCartney hat H&M bereits zusammengearbeitet. Laut "Women's Wear Daily" folgt nun im November eine Linie des Designer-Duos Viktor & Rolf. Der Clou der Kollektion: ein Hochzeitskleid.

Im März dieses Jahres erhielten die holländischen Modemacher Viktor & Rolf einen Anruf von der Bekleidungskette Hennes & Mauritz. Man fragte höflich, ob Viktor Horsting und Rolf Snoering Lust hätten, eine eigene Linie für H&M zu entwerfen, so wie Karl Lagerfeld und Stella McCartney vor ihnen.

Viktor & Rolf, die bekannt geworden sind durch übergroße Frauenkleider, die nicht selten aussehen wie samtenes, ausuferndes Geschenkpapier, fühlten sich geehrt und sagten sofort zu.

Als Symbol für das schnelle Ja-Wort schufen Viktor und Rolf etwas, das es bei H&M, wo man bekanntlich vom Babystrampler bis zum Smoking alles erhält, bislang nicht gegeben hat: ein Hochzeitskleid aus Seide und Tüll. Ganz in weiß und mit Schleppe.

Vom 9. November an werden 1000 Hochzeitskleider in 250 ausgewählten H&M-Filialen erhältlich sein, wie der Mode-Branchendienst "Women's Wear Daily" berichtet. Man wird sich freuen können auf unterhaltsame Anprobeszenen in den dortigen Umkleidekabinen. Der Preis liegt bei 298 Euro. Die Viktor&Rolf-Kollektion umfasst insgesamt 70 Teile; die Damenstücke tragen als Signet ein Herz, die Herrenteile sind mit einem Pfeil gekennzeichnet.

<em>stern.de</em>

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker