HOME

stern Modecheck: Wer steckt eigentlich hinter den Modemarken wie Zara, H&M oder Mango?

Zara, Bershka und Uterqüe oder H&M, COS und & Other Stories: Diese Modemarken gehören zum selben Textilunternehmen. Nur bei Mango ist es anders.

Wer steckt hinter H&M und Co.?

Wer steckt eigentlich hinter H&M und Co.?

Getty Images

Schlendert man durch den Zara-Store in der City, fallen nicht nur modische Teile ins Auge, sondern es fällt auch auf: Hier erinnert es ein bisschen an Bershka. Oder Uterqüe. Und das hat einen Grund: Diese Marken gehören zum gleichen Modehaus. Inditex heißt der Mode-Riese. Es ist eines der größten Textilunternehmen der Welt und hat seinen Sitz in Spanien. Zum Unternehmen gehören diese Marken:

  • Bershka: Bershka bietet legere Freizeit-Mode für junge Damen und Herren im niedrigen Preissegment an.
  • Kiddy's Class / Skhuaban: Diese etablierte Kette von Kindermodegeschäften gibt es bisher nur in Spanien, Portugal, Frankreich, Griechenland und Italien.
  • lefties: Diese Marke steht für Sportswear für jugendliche Damen- und Herrenbekleidung sowie Accessoires im untersten Preissegment. Diese Marke gibt es in Deutschland nicht.
  • Massimo Dutti: Elegante Modekollektionen für Damen und Herren im niedrigen Mittelpreissegment gibt es bei Massimo Dutti.
  • Oysho: Bei Oysho gibt es jugendliche Damenkollektionen mit Unterwäsche, Nachtwäsche, Badebekleidung oder Heimkleidung im niedrigen Preissegment.
  • Pull & Bear: Diese Marke von Inditex bietet Freizeitkleidung für junge Damen und Herren im unteren Mittelpreissegment.
  • Stradivarius: Hier gibt es Basis-Freizeitmode für junge Frauen im niedrigen Preissegment. 
  • Tempe: Dies ist ein Inditex-Unternehmen, das für die anderen Marken im Konzern Schuhe und Accessoires herstellt.
  • Uterqüe: Elegante Damen-Mode im höheren Mittelpreissegment bietet dagegen Uterqüe.
  • Zara: Hier gibt es modische Bekleidung und Accessoires für Damen, Herren und Kinder im niedrigen Preissegment.
  • Zara Home: Bei dieser Marke stehen Heimartikel im niedrigen Preissegment in den Regalen.

Inditex macht mehr Umsatz als Hennes & Mauritz

Mittlerweile macht das Unternehmen Inditex sogar mehr Umsatz als der schwedische Konkurrent Hennes & Mauritz. Zu diesem Mode-Riesen zählen folgenden Marken:

  • & Other Stories: Diese Marke richtet sich an mode- und qualitätsbewusste Frauen und liegt im mittleren Preissegment.
  • /Nyden: Diese Marke bietet erschwingliche Luxusmode für die Zielgruppe der Millenials im mittleren bis gehobenen Preissegment.
  • Afound: Unter dem namen Afound werden in Outlet-Geschäften in Schweden hochpreisige Designer-Marken und H&M-Marken zu günstigeren Preisen verkauft.
  • Arket: Die Marke Arket bietet Produkte wie Bekleidung und Accesoires für Männer, Frauen, Kinder und den häuslichen Bereich im mittleren Preissegment.
  • Cheap Monday: Diese Marke ist eine jeans-lastige Streetwear-Marke im unteren Preissegment. Ende 2018 kündigte H&M an, Cheap Monday zum Juni 2019 einzustellen.
  • COS: COS steht für "Collection Of Style" und ist ein 2007 lanciertes Mode-Konzept von H&M im gehobenen Preis- und Qualitätssegment.
  • H&M: Diese Marke bietet Bekleidung und Accessoires für Damen, Herren und Kinder im unteren bis mittleren Preissegment. H&M hat viele eigene Untermarken, dazu zählt auch H&M Home, von denen es mittlerweile sogar eigene Ladengeschäfte auch in Deutschland gibt. Zudem bietet die Marke regelmäßig besondere Kollektionen an, die in Zusammenarbeit mit bekannten Designern wie Stella McCartney oder einst Karl Lagerfeld entstanden.
  • Monki: Monki ist eine Damenmarke mit Bekleidung und Accessoires im unteren Mittelpreissegment. 
  • Weekday: Weekday ist eine Modemarke für junge Frauen und Männer im unteren Mittelpreissegment.

Anders verhält es sich mit der Modemarke Mango. Die ist nämlich nicht Teil eines großes Textilunternehmens, sondern ein eigenes internationales Modeunternehmen mit Sitz in Spanien und zwei eigenen Untermarken: der Übergrößenmarke Violeta und der Männerlinie H.E. (Homini Emerito). Mango gehört zu den bekanntesten und beliebtesten High-Street-Modeketten. Aber: Nur 40 Prozent der Mango-Geschäfte gehören auch tatsächlich dem Unternehmen Mango. Die anderen Filialen werden durch Franchisenehmer geführt.

Verwendete Quellen: Wikipedia / "Elle"

https://www.instagram.com/heylilahey/
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(