VG-Wort Pixel

Paris Fashion Week Galgen-Kette von Givenchy sorgt für Aufregung bei Fashion Week

Das Model trägt eine silberne Kette in Galgenform von Givenchy
Diese Galgen-Kette von Givenchy sorgt für Aufruhr.
© Christophe Archambault / AFP
Auf der aktuellen Fashion Week in Paris zeigt auch das Modehaus Givenchy seine Kollektion für Frühjahr/Sommer 2022. Doch ein Accessoire erntet dabei einen regelrechten Shitstorm.

Die Modewoche in Paris lässt Designerinnen und Designer wieder einmal ihre neuesten Kollektionen für den kommenden Frühling 2022 vorstellen. Für Designer Matthew Williams, der erst seit Juni 2020 Kreativdirektor bei Givenchy ist, hagelt es in den Sozialen Medien jedoch mehr Kritik als Zuspruch. Gesprächsstoff liefert dabei ein ganz bestimmtes Accessoire: eine Kette in Galgenform.

Paris Fashion Week: Empörung in den Sozialen Medien

Userinnen und User kritisieren das Modelabel in den Sozialen Medien teilweise scharf. Die Anspielung des Designs auf eine Galgenschlinge würde Suizid romantisieren. Unter einem Instagram-Post des Modeblogs "Diet Prada" kommentiert eine Userin: "Wie konnte das von mehreren Personen vor der Show abgesegnet werden und jeder dachte, das sei okay?" Andere wiederum vermuten, die Kette sei absichtlich kreiert worden, um Aufmerksamkeit zu erregen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Galgen-Motiv als Schmuck: Modehaus Givenchy nicht die Ersten

Givenchy ist dabei nicht das erste Modehaus, welches bei einer Modekreation Anspielungen auf einen Galgen zu Tage bringt. Denn das britische Label Burberry hatte bereits 2019 eine Welle der Kritik ausgelöst, als es einen Hoodie präsentierte, dessen Kordel unverwechselbar in Form einer Schlinge gebunden war. Dass die Schlinge auch bei Burberry um den Hals getragen wurde, macht die Sache nicht ansehnlicher.

Burberry entschuldigte sich

Das Modehaus Burberry hat sich nach dem Vorfall 2019 bereits öffentlich entschuldigt. So bezeichnet Burberry-Chef Marco Gobetti das Design gegenüber CNN im Nachhinein als "unsensibel" und einen "Fehler". Er entschuldigt sich zudem für allen Kummer, den das Design verursacht haben könnte. Es scheint, als hätte Givenchy nicht wirklich aus dem Burberry-Vorfall gelernt. Auch ein Statement des französischen Labels zu ihrer Galgen-Kette steht noch aus.

Quellen:YahooCNN


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker