HOME

stern Modecheck: Lieber ein Mal hochwertig statt ständig neu: In diese Klassiker lohnt es sich zu investieren

Kaum kommt ein neuer Trend auf, kauft man sich ein passendes It-Piece – oftmals von einer High-Street-Modekette auf der Einkaufsstraße. Besser und nachhaltiger ist es aber in qualitativ hochwertige Klassiker zu investieren, die nicht aus der Mode kommen. 

Eine gute Lederjacke im Schrank ist ein Muss

Eine gute Lederjacke im Schrank ist ein Muss. Leder ist ein Naturprodukt und in seiner Beschaffenheit sehr robust, außerdem reißfest und atmungsaktiv. Unebenheiten und kleine Risse sind völlig normal für dieses Material und zeugen von guter Qualität. Viele Nähte in Längs- und Querrichtung sind Zeichen dafür, dass die Jacke aus Lederstücken und -resten hergestellt wurde – ein Zeichen schlechterer Qualität. Wer lieber auf Leder verzichten möchte, kann auch zur Variante aus Kunstleder greifen. Bei beiden gilt: Am besten schonend reinigen. Lederjacken in die Reinigung geben, bei Kunstlederjacken hilft ein feuchter Lappen. Starke Reinigungsmittel sollten bei den Jacken nicht zum Einsatz kommen. 

Unsplash

Lederjacke, weiße Sneaker, Goldschmuck oder ein guter Trenchcoat: Wir zeigen modische Klassiker, in die es sich lohnt zu investieren. Denn sie kommen nie aus der Mode und sollten – auch mit Blick aufs Thema Nachhaltigkeit – nicht ständig neu gekauft werden. Statt also bei jedem neuen Trend zur nächsten High-Street-Modekette auf der Einkaufsstraße zu rennen, sollten Sie sich überlegen, in welche Stücke Sie investieren können, die Sie im Alltag rauf und runter tragen. Ein Tipp: Bei Pullovern, Shirts, Blusen, Hemden und Co. lohnt sich immer ein Blick aufs Etikett: Acryl zeugt von schlechter Qualität, Naturmaterialien sind dagegen immer eine gute Wahl. Bio-Baumwolle, Seide, Kaschmir oder Leinen sind gute Materialien, die weniger geruchsanfällig und dazu langlebig sind. Das spart nicht nur Rohstoffe, sondern hält langfristig gesehen auch das Geld beisammen. 

Themen in diesem Artikel