HOME

Gala "Männer des Jahres 2017": Schlitz im Hemd und Schlitz im Kleid: Die Looks der "GQ Awards"

Arnie wurde extra aus Hollywood eingeflogen, sonst gaben sich bei den "GQ Awards" in Berlin zahlreiche deutsche Promis die Klinke in die Hand. Die modischen Tops und Flops der Preisverleihung.

Arnold Schwarzenegger, Philipp Lahm, Patrick Schwarzenegger

Arnold Schwarzenegger wurde bei den "GQ Awards" in Berlin für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Vor lauter Stolz platzte dem 70-Jährigen fast das Hemd. Bei seinem Sohn Patrick saß das Outfit hingegen perfekt. In der Mitte der beiden Schwarzeneggers ungewohnt elegant: Ex-Fußballer Philipp Lahm. 

Der Schauspieler und frühere kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger ist am Donnerstagabend in der Komischen Oper Berlin für sein Lebenswerk geehrt worden. "Für mich ist es wirklich eine Ehre, dass ich hier bin und die Auszeichnung kriege", sagte er vor Beginn der Gala des Lifestyle-Magazins "GQ". "'Legend of the Century' - ich meine, das ist wirklich unglaublich, so etwas kann nur einmal im Leben passieren", stellte der 70-Jährige fest. sei für ihn wie ein Sprungbrett nach Amerika gewesen.

Preise für Matthias Schweighöfer, Mark Forster und "Fack Ju Göhte 3"

Als " des Jahres" ausgezeichnet wurden auch Fußballweltmeister Philipp Lahm, Schauspieler Matthias Schweighöfer, Sänger Mark Forster und Jazz-Musiker Gregory Porter. "Fack Ju Göhte 3" wurde als bester deutscher Film gefeiert. Einen Ehrenpreis erhielt "Willkommen bei den Hartmanns" von Regisseur Simon Verhoeven. Männermodel David Gandy wurde als "Stilikone", sein Kollege Johannes Huebl als "Influencer of the Year" und Thom Browne als "Designer of the Year" geehrt.

Die "Männer des Jahres"-Preise der Zeitschrift "GQ" (Gentlemen's Quarterly) aus dem Condé-Nast-Verlag werden in mehreren Ländern verliehen. Die Preisverleihung in Deutschland ging bereits zum 19. Mal über die Bühne. Durch den Abend führte Barbara Schöneberger.

jum/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren