HOME

Mode-Service: Wilde Muster zähmen: So kombinieren Sie Animalprints richtig

Leopard, Schlange oder Zebra: Animalprints sind derzeit wieder besonders angesagt. Aber wie kombiniert man die wilden Muster richtig? Designer Steffen Schraut verrät seine Tipps.

Frau trägt Blazer im Leoprint

Leopard, Schlange oder Zebra: Animalprints sind derzeit wieder besonders angesagt. 

Animalprints wie Schlangen- oder Leomuster hängt immer noch der Ruf nach, sie würden schnell billig oder überladen wirken. Aber das muss nicht sein, wenn man die wilden Muster richtig kombiniert. Designer Steffen Schraut weiß, wie das funktioniert. Für den Alltag rät er zu eher gedeckten Kombinationen.

"Für einen stylischen, aber lässigen Look sollte man sich für ein Animal-Piece entscheiden und es mit cleanen Teilen kombinieren und in Szene setzen. Ein Leo-Mantel zur coolen Jeans und T-Shirt oder ein Snake-Skirt zur weißen Bluse. Edel wird es in Kombination mit Naturtönen wie Braun, Creme und Khaki. Wer es besonders modisch mag, kann den Animal-Look auch 'all over' tragen. In dem Fall aber unbedingt für einen Print entscheiden und auf schlichte Accessoires achten", rät der Experte, der bei seinen eigenen Kreationen auch gern auf die wilden Muster setzt.

Elegant wirkt das Leomuster in Kombination mit gedeckten Tönen

Elegant wirkt das Leomuster in Kombination mit gedeckten Tönen

Für die Mutigen: Prints untereinander mixen

In Kombination mit schlichten Teilen wie einem weißen Shirt oder einer blauen Jeans wird der Animal-Look definitiv alltagstauglich. Schwieriger wird es, wenn man die tierischen Prints mit anderen Mustern kombinieren möchte. Aber: Auch das geht! Teile mit Leo-Print, wie Schuhe oder ein Oberteil, funktionieren auch mit Streifen prima. Auch Karo und Animalprints können nebeneinander funktionieren. Ebenso, wie auch zwei Animalprints miteinander harmonieren können.

Dann sollte man nur darauf achten, dass nicht der Großteil des Looks mit Prints übersät ist. Schlangenhose und Leo-Tasche können zum Beispiel gut harmonieren, auch ein getigertes Oberteil mit Leo-Boots funktioniert im Gesamtlook gut. Hier sollte dann aber zum Beispiel die Hose einfarbig und zurückhaltend sein, um zu verhindern, dass es zur völligen Überladung kommt. Auch eine schlichte, einfarbige Jacke kann den auffälligen Look etwas abmildern.

Von schräg bis sexy: Die 5 coolsten Outfits der Styling-Queen Katy Perry
Themen in diesem Artikel