VG-Wort Pixel

Nacktauftritt von Ashton Kutcher Das beste Stück bleibt verpixelt

Er scheint unter die Nudisten gegangen zu sein: Ashton Kutcher hat sich in der US-Talkshow von Moderatorin Ellen DeGeneres ausgezogen. Es ist nicht der erste hüllenlose Auftritt des Serien-Stars.

Ein Problem, sich nackt zu zeigen, hat er nicht: Schauspieler Ashton Kutcher ließ bei der Aufzeichnung der Talkshow von Ellen DeGeneres alle Hüllen fallen. Der 33-Jährige zeigte sich splitterfasernackt neben der Moderatorin.

"Willst du dir vielleicht etwas anziehen?", fragte DeGeneres ihren Gast. Der antwortet: "Es erzeugt jede Menge Aufmerksamkeit. Deshalb habe ich entschieden, von nun an alles nackt zu machen." Damit spielte Kutcher auf seine Werbekampagne für die US-Serie "Two and a half Men" an.

Auf Plakaten war der Schauspieler, der in der neuen Staffel der Sitcom den gefeuerten Charlie Sheen als Hauptdarsteller ersetzen wird, vor kurzem bereits fast nackt zu sehen. Nur ein Schild mit der Aufschrift "Alles wird zu sehen sein ... am 19. September" verdeckte die Intimzonen von Kutcher und seinen Serien-Co-Stars Jon Cryer und Angus T. Jones. An diesem Datum wird die Staffel mit Kutcher erstmals ausgestrahlt.

"Was immer ich mache, ich mache es jetzt nackt", kündigte Kutcher jetzt bei DeGeneres an. Die kontert verschmitzt: "Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist." Wohlwissend, dass sie mit Kutchers Nackt-Auftritt auch die Quoten ihrer TV-Show in die Höhe treiben wird.

Das Versprechen "alles wird zu sehen sein", löst Kutcher bei DeGeneres allerdings noch nicht ein. Sein bestes Stück wird im prüden US-Fernsehen nur verpixelt dargestellt. Die Spannung bis zum 19. September steigt.

mai/liri/DPA DPA

Mehr zum Thema



Newsticker