VG-Wort Pixel

Trickkiste Nagellack trocknen: Mit diesen Tipps beschleunigen Sie den Prozess

Nagellack trocknet nur langsam
Jeder Nagellack braucht eine angemessene Zeit, um zu trocknen
© bymuratdeniz / Getty Images
Wer seine Nägel gerne und regelmäßig lackiert, kennt die lästige Warterei, bis die Farbe endlich getrocknet ist. Was viele nicht wissen: Es gibt diverse (Haus-)Mittel und Wege, den Prozess zu verkürzen – welche das sind, wird in diesem Artikel erläutert.

Wem ist das nicht schon einmal passiert: Die Nägel sind gerade frisch lackiert und trotzdem dauert es keine fünf Minuten, bis die ersten Macken darauf sichtbar werden. In den meisten Fällen wurde die Trocknungszeit nicht eingehalten – wobei man hier auch sagen muss, dass es keine Garantie dafür gibt, dass der Lack wirklich trocken ist, wenn man sich an die empfohlene Wartezeit hält. Denn Fakt ist: Je nachdem, wie dick Sie die Farbe auftragen, variiert die Trocknungsphase. Daher sind die Minutenangaben des Herstellers, wie lange ein Nagellack trocknen muss, nicht immer zutreffend. Die gute Nachricht ist: Es gibt hilfreiche Tipps, wie Sie den Prozess beschleunigen können. Sieben davon stellen wir Ihnen vor.

Affiliate Link
Essie Nagellack-Geschenkset
Jetzt shoppen
34,99 €

Diese Tricks lassen den Nagellack schnell trocknen

Grundsätzlich gilt für alle Nagellacke die gleiche Faustregel: Je mehr Schichten Sie auftragen, desto länger muss die Farbe trocknen. Unabhängig davon, wie viele Minuten vom Hersteller empfohlen werden. In der Regel dauert es mindestens fünf Minuten, bis ein gewöhnlicher Nagellack ausgehärtet ist – tragen Sie eine weitere Schicht auf, verlängert sich die Wartezeit um weitere zehn bis 15 Minuten. Eine dritte Schicht härtet demnach erst nach etwa 30 Minuten aus. Da wird das Nägel lackieren zur regelrechten Geduldsprobe. Mit den folgenden sieben Tricks können Sie diesen Prozess deutlich verkürzen:

1. Kaltes (Eis-)Wasser
Nehmen Sie eine große Schüssel, füllen diese mit kaltem Wasser und geben ein paar Eiswürfel hinzu. Danach lackieren Sie Ihre Nägel wie gewohnt und lassen die Farbe mindestens eine Minute lang trocknen. Tunken Sie Ihre Fingerkuppen anschließend in das Wasser und lassen den Nagellack für eine bis zwei Minuten darin aushärten. Rein theoretisch funktioniert das auch unter fließendem Wasser, allerdings kann ein zu hoher Wasserdruck den Lack beschädigen. Hinzukommt, dass mehrere Liter Wasser dafür verschwendet werden müssten.

2. Top Coat
Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Schnelltrockner, der nach dem Lackieren auf die Fingernägel aufgetragen wird. Der Überlack ist durchsichtig und versiegelt die Farbe darunter schnell (innerhalb von zehn bis 20 Sekunden) und effektiv. Darüber hinaus sorgt der Top Coat dafür, dass der Nagellack länger äußeren Einflüssen standhalten kann. Sprich Macken und Kratzer sollen seltener oder zumindest deutlich später erst zu sehen sein.

Affiliate Link
Schnelltrockendes Nagelspray
Jetzt shoppen
15,95 €

3. Trocknungsspray
Das schnelltrocknende Nagelspray hat die gleiche Funktion wie ein Überlack, nur wird es eben nicht direkt auf die Farbe gemalt, sondern darüber gesprüht. Durch den Sprühstoß ist es wichtig, die Dose nicht zu nah an die Fingernägel zu halten, damit der frische Lack nicht angegriffen wird. Halten Sie das Trocknungsspray am besten 30 Zentimeter von Ihren Nägeln entfernt, bevor sie es auftragen. Anschließend muss es mindestens 20 Sekunden lang einwirken, bevor der Lack aushärtet. Wiederholen Sie den Vorgang zwei- oder dreimal.

4. Föhn
Haben Sie schon einmal versucht, Ihre frisch lackierten Nägel schneller zu trocknen, indem Sie darauf gepustet oder gehaucht haben? Dann wissen Sie sicherlich, dass diese Methode wenig erfolgversprechend ist – da Sie der Farbe so nur mehr Feuchtigkeit zuführen. Tatsächlich kann aber trockene Luft dazu beitragen, den Nagellack schneller aushärten zu lassen. Zum Beispiel mit einem Föhn: Stellen Sie ihn auf die Kaltstufe und halten Sie ihn für 45 bis 60 Sekunden mit Abstand vor Ihre Fingernägel (nachdem diese zuvor 30 Sekunden trocknen durften). 

Affiliate Link
BESTOPE Nageltrockner Lampe
Jetzt shoppen
19,99 €

5. UV-Lampe
Alternativ dazu können Sie auch künstliche Wärme nutzen, um den Nagellack schnell trocknen zu lassen. Dafür benötigen Sie nur eine spezielle Lampe, die UV-Licht einsetzt. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass nicht jeder Lack für diesen Prozess geeignet ist: Sondern nur Gel-Farben, die sogenannte Polymere enthalten, trocknen unter einer UV-Lampe. Halten Sie Ihre Hände für wenige Minuten in das Licht, damit der Nagellack schneller aushärten kann.

6. Schnelltrocknender Nagellack
Oder aber Sie entscheiden sich ganz bewusst beim Kauf von Nagellack für eine schnelltrocknende Variante: Je nach Hersteller soll die Farbe schon nach 60 Sekunden ausgehärtet sein – wobei es auch hier keine Garantie gibt. Und es auch immer darauf ankommt, wie viele Schichten Sie übereinander auftragen.

Affiliate Link
Schnelltrocknungstropfen
Jetzt shoppen
8,94 €

7. Quick-Dry-Tropfen
Eine weitere Möglichkeit, Nagellack trocknen zu lassen, bieten diese Quick-Dry-Tropfen (zum Beispiel von Essie). Ihre Aufgabe ist es, die Lösungsmittel in der Farbe schneller verdunsten zu lassen, damit der Lack aushärtet. Wichtig zu wissen: Tragen Sie die Tropfen erst dann auf den Nagellack auf, nachdem dieser 60 Sekunden lang trocknen durfte. Verwenden Sie nur ein bis zwei Tropfen und warten anschließend darauf, dass diese in den Nagellack einziehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker