HOME

Nostalgie pur: Frufoo und "Sailor Moon": Diesen 90er-Jahre-Nachmittag kennst du ganz bestimmt auch

Es gibt so Dinge, die bei echten 90er-Kindern sofort akute Nostalgie auslösen. Dazu gehören: "Eine himmlische Familie" auf VOX, Tattoo-Ketten und – Frufoo! Und nun gibt es Grund zur Annahme, dass der Kult-Quark schon bald wieder im Kühlregal stehen könnte.

Vielleicht hat es der eine oder andere von euch ja schon mitbekommen, aber man munkelt momentan in Internet-Kreisen, dass der absolute Kult-Quark der 90er Jahre schon bald wieder im Kühlregal stehen soll: Frufoo. Anlässlich der davon ausgelösten krassen Nostalgiewelle, möchte ich euch für einen Moment mit in meine Grundschulzeit nehmen.

Erinnert ihr euch noch an die gute alte Traumreise? Haben wir vermutlich alle seit dem Kindergarten viel zu selten bis nie wieder gemacht – wird also dringend mal wieder Zeit! Schließe bitte metaphorisch gesprochen deine Augen, denn wir begeben uns nun auf eine Reise in die Kindheit:

Es ist ein Freitagnachmittag im Spätseptember 1999. Du hattest vor ein paar Stunden Schulschluss und bist inzwischen wohlbehalten auf Omas Sofa angekommen. In der Küche klötert es, während sie schon mal die Kartoffeln für heute Abend vorkocht, in der Luft hängt ein leichter Duft von Vogelfutter und Zigarettenrauch. Opa wird erst in ein paar Stunden von der Arbeit kommen und bis dahin hast du freie Verfügung über die Fernbedienung. Aus der Schrankwand tönt ein leichtes Krächzen – die Batterie in deinem Furby-Baby gibt so langsam den Geist auf.

Im Fernsehen läuft "Eine himmlische Familie" auf VOX. Moment, es gibt auch musikalische Untermalung für unsere Traumreise, soll sich ja lohnen:

Du würdest es niemals zugeben und weißt auch noch nicht so wirklich, was es bedeutet, aber Lucys Freund, den Polizisten Kevin Kinkirk, siehst du besonders gern über den Bildschirm flimmern und wenn sich die beiden küssen, findest du das seltsamerweise ein bisschen doof. Du greifst nach rechts in Opas Keksdose und findest zu deinem Erschrecken keine Prinzenrolle vor, sondern nur die komischen Nougat-Meerestiere, die dir jedes Mal den ganzen Mund zupappen und selbst für deinen Grundschülergeschmack viel zu süß sind.

In dir keimt leichte Hoffnung auf – könnte es vielleicht sein, dass…

"OMMA?"
"JA?"
"GIBT'S JOGHURT?"
"IM KÜHLSCHRANK, SCHATZ!"

Du kannst dein Glück kaum fassen. Du hast Fruchtquark, es sind immer noch eineinhalb Stunden bis zu Opas Feierabend, gleich fängt "Sailor Moon" an – und dein Freitagnachmittag ist hiermit perfekt.

Petitionen fordern schon seit geraumer Zeit die Rückkehr von Frufoo

Zumindest ein Teil dieser Traumreise (War geil, oder?) könnte bald wieder wahr werden, denn wenn wir gewissen Medienberichten und Ankündigungen in sozialen Medien trauen dürfen, plant Molkereiproduktehersteller Onken, den Kult-Quark fast 20 Jahre nach Ende der Produktion wieder auf den Markt zu bringen. Eine Facebook-Seite des Frufoo-Maskottchens, die laut Beschreibung vom Schweizer Unternehmen Emmi betrieben wird, die Onken 2011 aufkauften, scheint eine Rückkehr von Frufoo anzukündigen: "Vom galaktischen Navigationssystem bestätigt: Meine Rakete macht sich bereit zur Landung! Frufoo ist bald bei euch – so wie früher und doch ganz neu", heißt es da. Auf einer verlinkten Seite forderten bereits fast 300.000 Fans die Wiederaufnahme der Produktion. Zahlreiche Petitionen hatten in der Vergangenheit bereits das gleiche versucht..

Tamagotchi, Gameboy und Plateausohlen - Viele Trends aus den Neunzigern sind bis heute unvergessen.

Bereits Anfang 2018 hatte es mal großen Aufruhr in sozialen Medien gegeben, weil Seiten die Rückkehr des Quarks ankündigten. Auf Nachfrage bei Emmi, ob es sich hierbei um Fakt oder Fiktion handele, hieß es allerdings damals: "Fiktion – zumindest soweit wir von Emmi wissen." Schaut man sich ein bisschen entsprechenden Gruppen ein wenig um, scheint es aber so, als wären unsere Wünsche diesmal tatsächlich erhört worden. Ein Mitglied der Facebook-Gruppe "Wir wollen Frufoo wieder haben" teilte hier einen Screenshot einer Unterhaltung mit dem Social-Media-Team von Emmi. In der Nachricht heißt es: "Mit galaktischer Freude können wir euch bestätigen, dass dies keine Fake-News sind."

Es scheint also, als hätte man sich den Wunsch der kleinen Nostalgiker unter uns tatsächlich zu Herzen genommen – schön wäre es! Und jetzt mal was ganz anderes: Hat jemand "Eine himmlische Familie" auf DVD?

Themen in diesem Artikel