HOME
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.: "4 Blocks": Neuer Trailer verrät, wann wir von den Hamadys Abschied nehmen müssen

Mit unseren Streaming-News zu Netflix, Amazon Prime Video und Co. verpasst ihr nie wieder einen Serienhype, eine neue Staffel oder die Nachricht, dass eure Lieblingsserie aus dem Programm verschwindet. Aktuell: "4 Blocks".

Trailer zur dritten Staffel von "4 Blocks" veröffentlicht

Jeden Tag starten gefühlt zig neue Serien allein auf Netflix und Amazon Prime Video – oder aber altbekannte und lieb gewonnene verschwinden aus dem Sortiment oder die finale Staffel unserer Lieblingsserie wird angekündigt ... Da fällt es manchmal ganz schön schwer, den Überblick nicht zu verlieren. Bei NEON bekommt ihr jetzt alle Neuigkeiten der Streamingdienste gebündelt – damit ihr immer auf dem neusten Stand seid. Mit unserem Newsticker verpasst ihr nie wieder einen Serienhype und kennt vor allem immer die neuesten Insidertipps. 

Die Streaming-News der Woche im NEON-Ticker:

Starttermin für die dritte Staffel von "4 Blocks" bekannt gegeben

26. Juli 2019, 13:45 Uhr: "Wir wissen beide, was sie getan haben, Herr Hamady." Eine Stimme auf einem schwarzen Bildschirm, so startet der Trailer der letzten Staffel "4 Blocks". Die mehrfach ausgezeichnete Serie über den Hamady-Clan im Berliner Stadtteil Neukölln findet am 7. November auf TNT-Serie ihr Ende.

Trailer zur dritten Staffel von "4 Blocks" veröffentlicht

Drogen, Gewalt, Macht und vor allem Familie werden auch in der letzten Staffel ganz oben stehen. Wer sein Serien-Wissen bis dahin noch auffrischen will, kann die erste Staffel auf Amazon Prime sehen. Die zweite Staffel hat am 29. August auf ZDFneo ihre Free-TV-Premiere. Mehr zu "4 Blocks" findet ihr hier.

Anna Sorokin könnte trotz Netflix-Deal leer ausgehen

25. Juli 2019, 15:30 Uhr: Sie betrug die New Yorker High-Society um über 200.000 Dollar, wurde verurteilt und bekam von Netflix einen Deal für ihre Story. Doch die Staatsanwaltschaft will nun verhindern, dass Anna Sorokin von der Serie über ihren Betrug finanziell profitiert.

Den ganzen Text findest du hier.

"Unbelievable" – die neue Crime-Serie auf Netflix 

24. Juli 2019, 16:00 Uhr: Wer sein Netflix-Abonnement nur wegen True-Crime-Serien abgeschlossen hat, darf sich bald über neuen Stoff freuen. "Unbelievable" heißt eine neue Serie, die am 13. September auf dem Streaming-Dienst startet. Die Geschichte behandelt den Fall des ehemaligen US-Soldaten Marc O’Leary, der zwischen 2008 und 2011 mehrere Frauen in Seattle und Denver vergewaltigte – und jahrelang unbehelligt davonkam, weil er die Schwächen der Polizei ausnutzte, die kaum über die Grenzen der Bundesstaaten hinaus kommunizierte.

"Unbelievable" basiert auf dem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Artikel "An Unbelievable Story of Rape" der Journalisten T. Christian Miller und Ken Armstrong. Der erste Trailer erschien vor wenigen Tagen.

So realistisch ist die Netflix-Serie "Black Mirror" wirklich

23. Juli 2019, 15:11 Uhr: Als der Hype um die Netflix-Serie "Black Mirror" begann, fragten sich viele Zuschauer: Sind die Dystopien wirklich realistisch? Wir haben eine Zukunftsforscherin um Antworten gebeten – und blicken jetzt ein bisschen angstvoller auf die kommenden Jahre. Den ganzen Text gibt es hier.

Eddie Murphys Comedy-Comeback auf Netflix?

23. Juli 2019, 10:44 Uhr: Netflix macht's möglich: Eddie Murphy kehrt wohl zu seinen Wurzeln als Comedian zurück. Der US-Star soll sich mit dem Streamingdienst im Gespräch für mehrere Stand-up-Specials befinden. Das berichtet das US-Promiportal "TMZ". Bereits mit 15 Jahren stand Murphy als Stand-Up-Comedian auf der Bühne. 1980 wurde er in das Ensemble von "Saturday Night Live" aufgenommen. Bei seinen eigenen Bühnenprogrammen "Delirious" (1983) und "Raw" (1987) brachte er das Publikum mit seinen Parodien zu Michael Jackson oder Stevie Wonder regelmäßig zum Ausrasten. Mit der Schauspielerei und Filmhits wie "Der Beverly Hills Cop" oder "Der Prinz aus Zamunda" wurde Eddie Murphy letztendlich einem breiteren Publikum bekannt. Nun will er zurück auf die Bühne.

Der Hollywood-Star plant laut "TMZ" mehrere Specials, die Netflix produzieren und zum Abruf bereitstellen soll. Der Streaminganbieter soll dafür rund 70 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 62 Millionen Euro) springen lassen. Im vergangenen Jahr hatte Netflix Murphy bereits für ein Filmprojekt gewinnen können: In "Dolemite Is My Name" verkörpert Murphy den bereits verstorbenen Kult-Comedian Rudy Ray Moore. Der Schauspieler ist zugleich Produzent des Biopics, das noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

Video zur vierten Staffel "Rick and Morty"

22. Juli 2019, 17:45 Uhr: "Okay, Glootie. Nimm die App wieder runter", sagt Jerry zu einem pinken Alien mit zwei Paar Augen. "Ich kann sie nicht runternehmen. Es ist deine App. Ich bin nur ein Praktikant", antwortet Glootie. Morty rastet daraufhin aus und zerschlägt den Computer, an dem der Alien sitzt. Er bedroht ihn, die App vom Server zu nehmen, doch der ist laut Glootie auf seinem Mutterschiff, das auf dem Weg zur Erde ist. Morty und Jerry scheinen zusammen mit dem intergalaktischen Praktikanten ein Start-up gegründet zu haben, das eine App entwickelt hat – die nun wieder offline soll. Grandpa Rick hingegen scheint leider noch nicht wieder aufgetaucht. 

So richtig schlau werden wir aus dem ersten Video, das aus der vierten Staffel "Rick and Morty" veröffentlicht wurde, nicht. Aber das sind Fans ja gewöhnt. Die kurze Storyline ist im typischen "Rick and Morty"-Stil herrlich verwirrend und scheinbar Sinn befreit. Innerhalb von drei Tagen wurde das Youtube-Video, das der offizielle "Adult Swim"-Kanal hochgeladen hat, bereits über 2,3 Millionen Mal angeklickt. Die Fans warten immerhin auch schon seit zwei Jahren auf die vierte Staffel. Sie ist für den November diesen Jahres geplant. 

Shannen Doherty spielt in "Riverdale"-Folge für Luke Perry

22. Juli 2019, 10:22 Uhr: Schauspielerin Shannen Doherty – vielen vielleicht noch als Brenda aus "Beverly Hills 90210" oder Prudence aus "Charmed" bekannt – ist in einer Tribute-Folge der TV-Serie Riverdale" für ihren verstorbenen Ex-Kollegen Luke Perry zu sehen. Auf Instagram postete sie am Sonntag zwei alte Fotos von sich und Perry, der im März im Alter von nur 52 Jahren nach einem Schlaganfall starb. Dazu schrieb sie: "Ich fühle mich sehr geehrt, Luke in "Riverdale" würdigen zu können. Die Art, wie diese Show sein Andenken ehrt, ist wunderschön. Er wird vermisst. Heute. Morgen. Für immer." Die Tribute-Folge soll im Oktober unter dem Titel "Kapitel 58: In Memoriam" beim US-Sender "The CW" laufen. 

Bereits am 7. August feiert die 90er-Jahre-Kultserie "Beverly Hills, 90210" ihr TV-Comeback. Doherty und Perry spielten darin jahrelang das Liebespaar Brenda Walsh und Dylan McKay. In der Neuauflage sind neben Doherty auch wieder Jennie Garth, Jason Priestley, Tori Spelling, Ian Ziering, Brian Austin Green und Gabrielle Carteris zu sehen. 

Doherty kämpft seit langem gegen den Brustkrebs und dokumentierte ihren Weg - inklusive einer Operation zum Brustaufbau - immer wieder in den sozialen Netzwerken. 2015 wurde die Krankheit bei ihr diagnostiziert. Gerade habe sie sich wieder Bluttests und Untersuchungen unterzogen, postete sie am Sonntag auf Instagram. Sie sei dankbar, in einer Produktion zu arbeiten, die es ihr erlaube, sich um ihre Gesundheit zu kümmern.

Neuer "Westworld III"-Trailer mit Aaron Paul vorgestellt

21. Juli, 13:30: 2020 soll die dritte Staffel der HBO-Erfolgsserie "Westworld" erscheinen und bekommt hierfür prominenten Zuwachs: Aaron Paul, der den meisten Serien-Fans aus "Breaking Bad" bekannt sein dürfte. 

Auch der französische Schauspieler Vincent Cassel, berühmt für Filme wie "Ocean's 12", "Black Swan" oder "Hass", wird in der neuen Staffel mit von der Partie sein. Ein erster Trailer war bereits im Mai veröffentlicht worden, doch wie es so Gang und Gebe ist, brachte man zur Comic Con in San Diego natürlich noch einmal neues Trailer-Material mit, um den begeisterten Fans ein bisschen was bieten zu können.

def / DPA; SpotOnNews