HOME

Mitten im Stau: Volksmusiker gibt Autobahnkonzert mit seiner Tuba – Polizei ist wenig begeistert

Der Beginn der Sommerferien in Bayern und Baden-Württemberg hat am vergangenen Wochenende für volle Autobahnen gesorgt. Auch auf der A81 bei Stuttgart staute es sich. Ein 22-jähriger Volksmusiker kam auf eine besondere Idee: Er gab ein spontanes Konzert mit seiner Tuba.

Stuttgart: Volksmusiker gibt im Stau Autobahnkonzert mit seiner Tuba

Volksmusiker Micha von der Rampe gab am Samstagabend auf A81 bei Stuttgart ein spontanes Stau-Konzert mit seiner Tuba

Es ging nichts mehr am Samstagabend auf der A81 bei Stuttgart-Zuffenhausen. Die Autobahn war in eine Richtung vollgesperrt. Kein Auto fuhr, alles stand – ein kilometerlanger Stau. Mittendrin stand "Micha von der Rampe", so nennt sich der Volksmusiker Micha Kibe aus Brackenheim-Hausen bei Heilbronn. Der 22-Jährige wollte die Wartezeit verkürzen. Deshalb stieg er aus seinem Wagen aus, holte seine große blaue Tuba aus seinem Kofferraum – und gab ein Spontankonzert mitten auf der Autobahn.

Seine musikalische Darbietung streamte er live bei Facebook. "Wie ihr seht, hier ist gerade Vollsperrung auf der A81. Und was machen wir so lange? Wir spielen jetzt Tuba, würde ich sagen", sagt er darin gleich zu Beginn des Videos, bevor er anschließend für gut dreieinhalb Minuten spielte. Kurz danach wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Der Verkehr rollte weiter.

Vollsperrung läuft 👌😀

Gepostet von Micha von der Rampe am Sonntag, 28. Juli 2019

Stuttgart: Polizei und ADAC warnen vor Nachahmung

Im Netz wurde Micha für sein Stau-Konzert gefeiert. Sein Video wurde vielfach geklickt. Währenddessen war die Polizei von der Aktion weniger begeistert: "Als Fußgänger hat man auf der Autobahn nichts verloren", sagte ein Sprecher zur "Stuttgarter Zeitung". Ein bisschen differenzierter reagierte der ADAC Württemberg. Zwar sei das eine tolle Sache, aber nachmachen solle man es nicht, sagte Reimund Elbe dem SWR.

Tatsächlich ist es sogar verboten, bei einem Stau aus dem Auto auszusteigen. Laut Paragraf 18 der Straßenverkehrsordnung darf die Fahrbahn nur zur Unfallabsicherung betreten werden – oder um sich selbst nach einem Unfall in Sicherheit zu bringen. Dass das Ganze nicht ungefährlich gewesen sei, sei ihm bewusst, betonte Micha in einem Reaktionsvideo auf Facebook. "Allerdings war es definitiv eine witzige Geschichte", sagt der Musiker. Ohnehin brachte ihm sein Konzert genügend Aufmerksamkeit. Diese wolle er nun für sich nutzen. Deshalb veröffentlicht er nun auch eine Single. Sein Ziel sei es, irgendwann einmal Mallorca zu erobern, so Micha gegenüber NEON – dann aber ohne Stau.

Quellen: Facebook / SWR / "Stuttgarter Zeitung"

rpw