HOME

Reddit-Thread: "Wie in einem Horrorfilm": die zehn gruseligsten Allein-zu-Hause-Stories

Allein zu Hause zu sein macht Spaß? Jaja, aber nur solange man keine seltsamen Geräusche hört oder draußen einen Schatten sieht. Dass "Home Alone" nicht so lustig ist wie bei Kevin, beweisen diese zehn Horror-Stories von Reddit-Usern.

Reddit-Thread: Die gruseligsten Allein-zu-Hause-Geschichten

Alleine zu Hause zu sein ist gar nicht mehr so spaßig, wenn man plötzlich Geräusche im Haus hört

Getty Images

Alleine zu Hause zu sein ist super, besonders als Kind, wenn die Eltern endlich mal weg waren und man machen konnte, was man wollte ... bis man dann ein gruseliges Geräusch im Haus oder in der Wohnung hörte. Dann ist alleine sein plötzlich ziemlich gruselig. Auf Reddit hat ein User die Community nach ihren gruseligsten Geschichten gefragt, die ihnen passiert sind, während sie alleine zu Hause waren. Wir raten, den Artikel besser nicht zu lesen, wenn man gerade alleine zu Hause ist und es draußen schon dunkel ist. Sonst könnte die Nacht unter Umständen nicht besonders erholsam werden ...

Zehn Horror-Geschichten von Reddit-Usern

"Es war die erste Geschäftsreise meines Mannes nach der Geburt unseres ersten Kindes, also war ich alleine mit meiner Tochter und dem Hund zu Hause. Ich brachte das Baby ins Bett und putzte dann die Küche, als ich plötzlich hörte, wie sich das Garagentor öffnete ... Etwas das nicht passieren kann, wenn mein Mann mit der zweiten Garagenfernbedienung buchstäblich in einem anderen Staat ist. Ich rannte zur Tür zwischen Haus und Garage, um sie abzuschließen und blieb einige Minuten daneben sitzen, mit dem Telefon in der Hand, bereit die Polizei anzurufen. Als ich keine Geräusche mehr hörte, steckte ich meinen Arm durch die Tür, um das Garagentor mit meiner Fernbedienung wieder zu schließen. 

In der Nacht habe ich nicht besonders gut geschlafen. Und in der darauffolgenden Woche hat sich nachts noch drei Mal das Garagentor von selbst geöffnet. Es stellte sich heraus, dass, als ich die Ersatzfernbedienung mit der Garage verbunden hatte, einer unser Nachbarn nach Hause kam und seine Garagenfernbedienung im gleichen Moment gedrückt hatte. Es hat ewig gedauert, bis ich das begriffen habe, weil unsere Nachbarn ehrlich gesagt nicht besonders oft ihr Haus verlassen. Ich habe mich auf jeden Fall bei dem ersten Vorfall gefühlt wie in einem Horrorfilm."

"Ich war in der sechsten Klasse und House- und Babysitten bei unserer neuen Nachbarin, eine alleinerziehende Mutter von der Ostküste, die gerade her gezogen war. Meine Aufgabe war es, im Haus zu sitzen und meine Mathehausaufgaben zu machen, während sie auf einem Date war. Ihr zweijähriges Baby hat geschlafen. Um 21 Uhr hat das Telefon geklingelt und ich bin rangegangen. Es war ein Mann, der gefragt hat, wer ich sei. Ich meinte, ich sei der Babysitter. Dann fragte er, wo die Mutter sei und stellte mir persönliche Fragen. Ich bekam Angst, legte auf und rief die Mutter an, um ihr davon zu erzählen. 

Aber der Typ rief wieder an und nannte die Adresse von dem Haus, in dem ich gerade saß. Dann fragte er, ob mit dem Baby alles in Ordnung sei. Als ich bejahte, fragte er: 'Wie kannst du sicher sein, während er so dicht am Fenster steht?' Ich sagte: 'Ich bin nur der Babysitter und ich versuche wirklich, meine Mathehausaufgaben zu machen. Und jetzt habe ich Angst und werde in Mathe durchfallen!' Ich bekam einen Nervenzusammenbruch.

Fünf Minuten später kam die Mutter nach Hause und erklärte, dass ihr Ex-Mann, sie wohl gefunden habe. Die drückte mir das Geld in die Hand und entschuldigte sich. Ich weiß nicht, ob der Typ sich im Gebüsch versteckt hat, oder aus einer anderen Stadt angerufen hat ... Es war gruselig."

"Ich bekam sofort ein flaues Gefühl im Magen"

"Eines Abends, ich war zwölf oder 13, sind meine Eltern ausgegangen und ich blieb bis nach Mitternacht wach und saß an meinem Computer. Wie bei den meisten Kindern, hatten auch mir meine Eltern gesagt, dass ich nicht mit Fremden im Internet schreiben soll, aber die Hälfte meiner Kontaktliste bei MSN waren Leute, die ich noch nie getroffen habe, also habe ich mit ein paar von ihnen gechattet.

Aus dem Nichts schrieb mich einer meiner Online-Freunde an und konnte mir genau sagen, was ich in der letzten Stunde gemacht hatte. Was ich gegessen, getrunken, gespielt hatte und wann ich das letzte Mal aufgestanden war. Dinge, die ich im Chat nicht erwähnt hatte. Ich bekam sofort ein flaues Gefühl im Magen. Mein Computer stand vor einem großen Fenster, aber die Person, mit der ich geschrieben hatte, lebte in einem anderen Staat. Ich dachte, er habe vielleicht meine Adresse rausgefunden und beobachte mich nun durchs Fenster. 

Es stellte sich heraus, dass er meine Webcam gehackt und mich die ganze Zeit beobachtet hatte. Das ist jetzt zehn Jahre her und ich habe seitdem immer alle Kameras an meinen Geräten abgeklebt mit dickem Panzerband."

"Vor ein paar Jahren bin ich (weiblich, 24) um 22 Uhr von der Arbeit nach Hause gekommen, als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe. Sie waren im Urlaub in der Woche. Nachdem ich mir was zu Essen gekocht hatte, bin ich kurz raus auf die Terrasse, weil ich dort etwas vergessen hatte. Da hörte ich plötzlich ein komisches Geräusch, wie von einem hechelnden Hund. Also habe ich gesucht, wo das Geräusch herkommt, da habe ich meinen Nachbarn (um die 40) auf der anderen Straßenseite gesehen, der auf seiner Terrasse stand, nackt und sich einen runterholte. Er hatte mich die ganze Zeit durch das Fenster beobachtet und hörte nicht auf, als ich ihn entdeckt hatte."

"Um drei Uhr nachts hörte ich ein lautes BÄNG"

"Ich war nach einem Abendessen mit meiner Freundin alleine zu Hause. Um drei Uhr nachts hörte ich ein lautes BÄNG. Mein Hund und ich standen auf, um dem Geräusch auf den Grund zu gehen. Wir haben 20 Minuten lang gesucht, aber nichts gefunden. Also zurück ins Bett und keine zehn Minuten später wieder BÄNG. Dieses Mal fing ich an zu zittern. Es hatte sich angehört, als käme es von der selben Stelle. Den Rest der Nacht lag ich wach im Bett und wollte mich nicht bewegen. 

Am nächsten Tag habe ich herausgefunden, dass meine Freundin zwei Flaschen Wasser mit Kohlensäure im Gefrierfach vergessen hat. Als sie gegangen ist, hat sie mir nicht Bescheid gesagt, also sind sie explodiert. Das hat mich die ganze Nacht wach gehalten."

"Ich wohnte in einer Eigentumswohnung. Mitten in der Nacht wachte ich von einem rasselnden Geräusch an meinem Wohnungstürschloss auf. Niemand außer mir hatte einen Schlüssel. Die Tür öffnete sich und ich hörte, wie jemand hereinkam. Ich war mir sicher, dass ich ausgeraubt werden würde, also sprang ich aus dem Bett und rannte schreiend zur Tür: 'HAUT AB!' [...] Ich sprang in meiner Unterwäsche rum und wedelte mit meinen Armen, als mir dämmerte, dass da nur zwei Typen stehen, die total verschreckt aussahen. Einer von ihnen hielt einen Schlüssel hoch und meinte, sein Freund hätte ihm die Schlüssel gegeben, damit er in seine Wohnung könnte, während er selbst nicht in der Stadt war. 

Es stellte sich heraus, dass der Freund direkt über mir wohnte und die Typen nur die falsche Etage erwischt haben. Und die Schlüssel waren dieselben. Ich konnte mit meinem auch in die Wohnung von dem Typen über mir. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich am nächsten Morgen direkt zum Schlüsseldienst hin bin, um ein neues Schloss zu kaufen."

"Plötzlich verschwand das Bild an der Wand"

"Ich war mit meiner kleinen Tochter alleine zu Hause und wollte gerade schlafen gehen, nachdem ich sie ins Bett gelegt hatte, als ich sie plötzlich nach mir rufen hörte. Ich ging in ihr Zimmer, aber sie schlief. Komisch. Vielleicht war sie kurz aufgewacht und direkt wieder eingeschlafen. Im Flur hörte ich sie wieder panisch rufen. Ich rannte zurück, aber sie war immer noch am schlafen.

Als ich wieder ins Bett gehen wollte, hörte ich meinen Mann meinen Namen rufen. War er früher von der Arbeit gekommen? Ich suchte ihn, aber er war nicht da. Also rief ich ihn an, damit er mir bestätigen konnte, dass er noch bei der Arbeit war. Vielleicht war es nur ein Nachbar, dachte ich. Ich kroch ins Bett und hörte wieder meinen Mann rufen und mit jemand anderem sprechen. Dann hörte ich auch wieder meine Tochter. Das ging eine Weile so, bis ich beschloss, dass ich einfach nur Schlaf brauchte. 

Ich lag total aufgebracht im Bett und konnte nicht schlafen. Ich starrte auf ein Bild an der Wand, als es plötzlich verschwand. Mit dem Behang an einer anderen Wand passierte dasselbe. Wenn ich wegguckte, waren sie wieder da und verschwanden dann wieder. Ich dachte, ich werde verrückt und rief meinen Mann an, dass er nach Hause kommen solle. Als ich aufwachte, war wieder alles normal, außer dass mein Herzschlag verrückt spielte. Im Krankenhaus wurde festgestellt, dass meine Beta-Blocker, die ich gerade angefangen hatte zu nehmen, Schuld an den Halluzinationen waren."

"Es war das erste Mal, dass ich alleine zu Hause war. Ich schaute fern, als es plötzlich einen lauten Knall in der Küche gab. Ich habe nicht nachgeschaut und bin direkt aus der Haustür gerannt, saß weinend auf den Stufen und wartete, bis meine Eltern zehn Minuten später nach Hause kamen. Es stellte sich heraus, dass die Brotbackmaschine meiner Mutter beim Teigkneten von der Anrichte gefallen war."

"Wir dachten, es sei ein Zombie-Hund"

"Als Kind habe ich mal mit meinem Bruder den Film 'I am Legend' im Kino geguckt. Ziemlich am Ende kommt eine Szene mit einem Hund, die einen nicht gerade dazu bringt, Hunde streicheln zu wollen, sagen wir es mal so. Zu Hause angekommen, war eine Urinpfütze auf dem Boden. Aber das Haus war abgeschlossen und es war niemand da. Wir dachten, es sei ein Zombie-Hund aus dem Film bei uns im Haus, der auf unsere Sachen gepinkelt hat. Wir konnten keine andere Ursache finden. 

Nach Jahren stellte sich heraus, dass der Nachbarsjunge in umgedrehte Frisbees gepinkelt und sie eingefroren hat, um die gefrorenen Scheiben dann unter die Haustüren von anderen Leuten zu schieben, damit sie dort auftauen. Verdammt, dieses Kind muss eine Tonne Spargel gegessen haben."

"Als ich studiert habe, wohnte ich in einem Apartment im zweiten Stock. Um Geld zu sparen, habe ich die Fenster und Balkontür geöffnet, damit ich die Klimaanlage nicht anmachen musste. Ausgerechnet in dieser Woche war mein riesiger Hund bei meinem Freund und ich hatte vergessen, die Tür abzuschließen. Jedenfalls bin ich mitten in der Nacht aufgewacht, ich lag nackt in meinem Bett, als ich bemerkte, dass ein Mann in meinem Schlafzimmer stand. Ich wusste nicht, was ich tun soll und konnte nicht aufstehen, weil ich nackt war. Also habe ich ihn angeschrien. Seine Antwort: 'Ich wollte nur die Türen und Fenster zu machen.' Da habe ich bemerkt, dass tatsächlich alles zu war. Er ist dann gegangen und ich habe meine Tür weinend abgeschlossen."

Grusel: Diese Puppe soll besessen sein
def
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(