HOME

Fernbeziehung: "Ich hoffe, du magst deine neuen Brüste": Wieso sich dieses Paar gern blamiert

In einer Fernbeziehung gibt es doch nichts Schöneres als den Moment, in dem man die bessere Hälfte am Flughafen wieder in die Arme schließen kann, oder? Besonders, wenn sich der jeweils andere fürchterlich für das neueste Abholschild schämt.

Fernbeziehung: Robyn und Crin malen peinliche Schilder für den Flughafen

Robyn und Crin mit ihren Schildern – aber nicht nur die machen ihre Beziehung besonders

Fernbeziehungen sind anstrengend. Das ewige Hin- und Herreisen, die langen Zeiten ohne den Partner. Da freut man sich doch wie Bolle auf den Moment, in dem man den anderen am Flughafen endlich wieder in die Arme schließen kann. Robyn Thomas aus Australien und ihr Freund Crin vermissen sich zwar auch sehr, wenn sie sich mal eine Weile nicht sehen können, aber die Vorfreude beim Abholen ist nicht nur der Sehnsucht geschuldet. Denn das junge Paar hat eine ganz besondere Tradition etabliert.

 "Das mit den Schildern hat angefangen, als ich ihn zum zweiten Mal am Flughafen in Brisbane abgeholt hab", erzählt Robyn NEON. "Wir hatten das Wochenende davor 'American Pie' geschaut, also habe ich ein Schild gemalt auf dem 'Willkommen zurück aus dem Bandcamp' stand, um ihn zum Lachen zu bringen." Nun sei es eine Tradition und sie würde niemals wagen, ohne Schild am Flughafen zu erscheinen. "Es ist ein Wettbewerb und die Person, der es am peinlichsten ist, verliert. Momentan gewinne ich." Kein Wunder, zuletzt wartete Robyn mit einem Schild am Flughafen, auf dem "Ich will dich heiraten, obwohl wir Cousins sind" stand. Weitere Favoriten: "Ein Glück bist du wieder da, dein Vater war ein lausiger Ersatz" und "Schön, dass du von der Klassenreise zurück bist. Papa ist so stolz auf dich!"

Fernbeziehung: Robyn am Flughafen

"Ich will dich heiraten, obwohl wir Cousins sind" – für dieses Schild wird Robyn schräge Blicke bekommen haben

 Dass sich da zwei gefunden haben, merkt man nicht nur an ihrer geteilten Liebe für peinliche Pappschilder. Kennengelernt haben sich Robyn und Crin bei der Hochzeit von Robyns Bruder – Crins bestem Freund – im Dezember 2017. "Danach bin ich zurück nach Brisbane geflogen und er ist in Melbourne geblieben, aber wir haben jeden Tag gesprochen." Kurz darauf machten sie ihre Beziehung offiziell – und dann wurde es richtig verrückt. 

Fernbeziehung: Crin am Flughafen

"Schön, dass du von der Klassenreise zurück bist. Papa ist so stolz auf dich!"

"Schon bevor wir uns kennenlernten, hatte ich eine Weltreise geplant", erzählt Robyn. "Crin wusste davon. Er entschied, dass er keine sechs Monate ohne mich verbringen wolle und buchte seine Flüge. Da waren wir seit etwa einer Woche zusammen. Einige Menschen halten uns für verrückt, aber es gibt doch keine bessere Art und Weise, jemanden kennenzulernen. Und wenn wir diese Reise gemeinsam durchstehen, können wir alles schaffen." Im Juli soll es losgehen – sechs Monate, 22 Länder, zwei frisch Verliebte. Wie es danach weitergehen soll, wissen die beiden noch nicht. "Noch gibt es keine Pläne für Umzüge oder so, aber im Juni kommt Crin für etwa einen Monat nach Brisbane und dann reisen wir erst einmal gemeinsam um die Welt und verbringen Zeit miteinander."


jgs
Dachüberstand beim Gerätehaus und Mindestabstand Grenze zum Nachbarn
Ich wohne in Baden-Württemberg und plane auf meinem Grundstück einen alten Schuppen durch ein neues Gerätehaus (kein Aufenthaltsraum, keine Feuerstätte im Gebäude!) mit den Grundmaßen 3,50 m x 2,50 m und Firsthöhe von 2,21 m zu ersetzen. Da die neue Anlage etwa 60 cm in einer Geländestufe aufgestellt wird, ist die Wand gegenüber dem Nachbarn tatsächlich nur ca. 1,6 m gegenüber der OK des Gartens hoch. Es soll eine verfahrensfreie Umsetzung in einer Grenzbebauung durchgeführt werden. Auf dem Nachbargrundstück ist eine ca. 3m hohe Thuja Hecke, die geringfügig über die Grenze herüber ragt. Nun hat das geplante Gerätehaus einen umlaufenden Dachüberstand von ca. 20 cm, sodaß die Außenmasse des Fundaments etwa 20 cm von der Grundstücksgrenze entfernt ist. Damit ist sichergestellt, dass der Dachüberstand nicht mit dem Nachbargruzdstück überlappt. Wie sieht es nun entsprechend der LBO Baden-Würtenberg mit der Regelung zum Mindestabstand gegenüber der Grenze des Nachbarn aus? Ich sehe 3 Möglichkeiten: a) es gilt als Grenzbebauung. Die überhängende Thuja-Hecke stört mich nicht. b) es müssen 50 cm Mindestabstand eingehalten werden. c) der Überstand am Gerätehaus an der Grenze zum Nachbarn muss entfernt werden, damit der Aufbau als Grenzbebauung anerkannt wird. PS: Zusammen mit der Länge der Garage des Nachbarn wird eine Grenzbebauung von 9m nicht überschritten. Mit der Bitte um eine Rückmeldung, sodaß ich meinen Plan vernünftig abschließen kann. mfg
Buchtitel gesucht. Die Rückkehr ...
Der Titel des zweiten Bandes lautet "Die Rückkehr des <xyz>" Autor ist ein irischer Schriftsteller. Es geht um einen Mönch mit einem Sprachfehler. Als das Kloster von Dämonen angegriffen wird, kann er die Abwehr-Gebete, wegen seines Sprachfehlers, nicht so deutlich sprechen, wie seine Mönchsbrüder und der Geist einer Hexe geht deshalb auf ihn über. Seine Mönchsbrüder wollen ihn, um zumindest seine Seele zu retten, nun auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Mit dem Geist der Hexe und etwas Flug-Salbe gelingt ihm aber die Flucht, auf einem Besen durch die Luft reitend. Zufällig belauscht er das Gespräch einer Frau, in die er sich verliebt hat und von der er sich ebenfalls geliebt fühlt. Dabei findet er heraus, dass sie ihn nicht als Mann liebt, sondern dass sie ihn für einen solchen Trottel hält, dass er ohne ihre mütterliche Fürsorge nicht lebenstüchtig sei und dass sie sich deshalb verantwortlich fühlt ihn mit ihrer Mutterliebe zu umsorgen. Tief verletzt hängt er seine Versuche, ein guter Mensch zu sein an den Nagel, will nun böse werden und schließt zu diesem Zweck einen Packt mit dem Teufel. Um den Packt zu besiegeln muss er ein mit Blut unterschriebenes Pergament mit dem Vertragstext verschlucken. Bei der anschließenden Überfahrt nach Frankreich wird er jedoch seekrank und kotzt sich seine Seele aus dem Leib. Dabei geht auch das Pergament mit dem Teufelspackt mit über Bord. Dadurch ist er an den Packt mit dem Teufel nicht mehr gebunden, plant aber weiterhin, mit Hilfe des Teufels ein böser Mensch zu werden. Dabei stellt er sich aber jedesmal so dusselig an, dass immer etwas Gutes dabei heraus kommt. Trotz der tiefen Verletzung durch die Frau, die er liebt, kann er sie doch nicht vergessen und schmachtet ihr auch weiterhin nach. Bei einem Hexenmeister lernt er einen Liebestrank zu brauen. Was er dann auch tut. Der Trank muss sehr lange ziehen. Während also der Trank auch während einer Abwesenheit weiter zieht, dringt eine Kuh in die Höhle ein, in der der Trank gebraut wird und säuft den Trank aus. Als der Mönch in die Höhle zurück kehrt, verliebt sich die Kuh augenblicklich in ihn und weicht ihm von da an nicht mehr von der Seite. Wie heißt der Mönch, der Held dieser Geschichte, und auch titel-gebend ist. Und wer ist der irische Autor?