HOME
Ein Flugzeug der australischen Billig-Fluggesellschaft Jetstar.

Sie trug bauchfrei

Zu sexy fürs Fliegen? Frau schreibt Wut-Brief an Billig-Airline

Eine Frau in Australien hat einen offenen Wut-Brief an die Fluggesellschaft Jetstar auf Facebook veröffentlicht. Darin beschwert sie sich über eine Flugbegleiterin, die sich offenbar an ihrem Outfit störte. Und ihr das auch ziemlich deutlich sagte.

Chor Australien

Chor ist Kult

So klingt es, wenn 1500 Fremde im Chor "I Want It That Way" von den Backstreet Boys singen

NEON Logo

Festnahme und Evakuierung am Flughafen von Brisbane

Ein Airbus A380 von Qantas am Kingsford Smith Airport in Sydney

Flüge nach Down Under

So fliegen Sie günstig und entspannt nach Australien

Von Till Bartels
Schlange in einer Toilette

Frau verletzt

Horror im Badezimmer: Python kriecht aus Toilette und beißt zu

Am Freitag geht es für die Dschungelcamp-Bewohner ans Lagerfeuer

Dschungelcamp 2018

So verbringen die Stars die Zeit vor der Show

Sonnenaufgang

Jahreswechsel weltweit

Neujahr: Sehen Sie hier, wo 2019 noch nicht begonnen hat

Die 50-jährige Frau wurde im australischen Brisbane festgenommen, weil sie Nadeln in Erdbeeren versteckt haben soll

Australien

Nadeln in Obst versteckt - Polizei will die "Erdbeer-Terroristin" gefasst haben

Chris Hemsworth hat ein Herz für Tramper

Chris Hemsworth

Gewinner des Tages

Unglaubliche Aufnahmen

Flugzeug fliegt mitten durch die Häuserschluchten von Brisbane

Cher bei einem Auftritt in New York City

Cher

Die Polizei hat ihre Villa durchsucht

Korb mit Erdbeeren

Stecknadeln in Früchten

Alarm in Australien - Behörden suchen unheimlichen Erdbeer-Attentäter

Australien

Kämpfende Schlangen krachen durch Lüftungsschacht in Schlafzimmer

Gänsehautmoment

"Oh, nicht weinen": Pink unterbricht Konzert, um Fan im Publikum zu trösten

NEON Logo
Pink setzt sich immer wieder für ihre Fans ein

Pink

Rührend: Sie stoppt ihre Show für einen Fan

Google: Im Dutzend Mittelfinger – dieser Australier prankt Street View

Deja View

Im Dutzend Mittelfinger – dieser Australier prankt Google Street View

NEON Logo
Fernbeziehung: Robyn und Crin malen peinliche Schilder für den Flughafen

Fernbeziehung

"Ich hoffe, du magst deine neuen Brüste": Wieso sich dieses Paar gern blamiert

NEON Logo
Python frisst Hausschuh

Ungewöhnliche OP

Zu gefräßig: Tierarzt operiert Hausschuh aus Python

Eine unordentliche Ablage im Badezimmer

Streit um Sauberkeit

"Glaubst du an eine Mülleimerfee?" – Ehemann macht seiner Frau Vorschriften fürs Badezimmer

Der in Australien an einen Pfosten genagelte Koala

Australien

"Das ist krank" – Koala an Pfosten genagelt

Facebook-Seite von Holly Butcher

Facebook-Post

Was eine sterbende 27-Jährige uns rät, um glücklich zu leben

NEON Logo
Der dänische Kronprinz Frederik sieht aber auch jung aus

An der Alterskontrolle gescheitert

Dänischer Kronprinz Frederik darf ohne Ausweis nicht in Bar

Donald Trump: Ein kleiner Knopf im Ohr, kein großes Headset

Medienkritik

Trump hörte Italiens Ministerpräsident nicht zu? Was wirklich dahintersteckt

Von Jenny Kallenbrunnen
Polizisten bergen eine Mülltonne aus dem Wohnung Nr. 3 in einem Wohnhaus in Brisbane

Mord an transsexueller Ehefrau

Gekochte Füße, zerstückelte Leiche - der Horror aus Wohnung Nr. 3

Von Ellen Ivits
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.