HOME

Erfolgreicher Flaschenwurf: So cool managt Angelique Kerber die #WaterBottleChallenge

Angelique Kerber hat nicht nur fürs Tennisspielen Talent. Vor dem WTA-Turnier in Brisbane versuchte sich die 28-Jährige an der sogenannten #WaterBottleChallenge - und gab dabei eine ziemlich gute Figur ab.

Angelique Kerber beim Jubeln

Auf dem Tenniscourt ist Angelique Kerber die Nummer eins. Doch auch bei der #WaterBottleChallenge zeigte sie Talent

Für Angelique Kerber hat die Tennissaison 2017 bereits begonnen. Beim WTA-Turnier im australischen Brisbane bereitet sich die amtierende Weltranglistenerste aktuell auf die Mitte Januar beginnenden Australian Open in Melbourne vor, die sie im letzten Jahr erstmals gewann. Dass die in Bremen geborene 28-jährige US-Open-Siegerin jedoch nicht nur mit dem Racket umgehen kann, sondern auch Talente fernab des Tenniscourts besitzt, bewies sie jüngst in einem auf Facebook veröffentlichten Video.

Die von der WTA (Women's Tennis Association) verbreitete Aufnahme zeigt Kerber bei der sogenannten "Water Bottle Flip Challenge", die sich im Netz derzeit unter dem Hashtag "#WaterBottleChallenge" rasant verbreitet. Ziel des aus dem englischen Sprachraum stammenden und inzwischen auch nach Deutschland geschwappten Trends: eine mit Wasser gefüllte Flasche so in die Luft zu werfen, dass sie nach möglichst vielen Überschlägen gerade auf einem Tisch oder einer anderen Fläche zu stehen kommt. Ein Zeitvertreib, der sich auf den Schulhöfen hierzulande wachsender Beliebtheit erfreut.

Angelique Kerber beweist ruhiges Händchen

Kerber gelingt das kleine Kunststück jedenfalls ziemlich entspannt - und vor allem verdammt schnell. "Ich habe es im ersten Versuch geschafft!!!", kommentierte der Tennisstar das auf seinem eigenen Account geteilte Video.

Auch wenn sich Kerber anschließend sichtlich über ihren erfolgreichen Versuch freut, wird ihr an einem guten Auftakt ins Turniergeschehen sicherlich mehr gelegen sein. An diesem Mittwoch geht es für die Silbermedaillengewinnerin von Rio in Brisbane zunächst gegen die Weltranglisten-271. Ashleigh Barty aus Australien um den ersten Sieg der Saison. Eine fast schon lösbarere Aufgabe als ein erfolgreicher #WaterBottleChallenge-Versuch, könnte man meinen.

mod

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.