VG-Wort Pixel

Polyamorie Beziehungsstatus "Thruple": Frau teilt ihren Freund mit seinem Ehemann

New Yorks neuster Beziehungsstatus: Das "Thruple".
 
"Das Wort 'Thruple' wird seit Beginn benutzt, um uns zu beschreiben. Wir wussten nicht wirklich, wie wir uns nennen sollten."
 
Cait Earnest teilt eine Einzimmerwohnung mit ihrem Freund, Chris Brandt, und dessen Ehemann, Matt.
 
Die drei US-Amerikaner wohnen seit zwei Jahren zusammen – und verschieben damit die Grenzen der Liebe.
 
"Am Anfang war er sehr dagegen. Aber nach einer Weile sagte er, dass ich ab und zu andere Rendezvous haben darf. Er wollte aber nicht mitmachen."
 
2015 hat Matt sich entschieden, dass eine flexible Beziehung doch eine Möglichkeit für ihn ist. Dann haben sich Chris und Cait über eine App kennengelernt.
 
"Bevor ich Chris und Matt kennengelernt habe, war ich in einer sehr, sehr monogamen Beziehung für fünf Jahre. Sie haben mir die Welt der Polyamorie gezeigt, und hier sind wir nun."
 
Doch es herrscht nicht nur eitel Sonnenschein. Wie in jeder Beziehung muss das Thruple mit Eifersucht und Unsicherheit umgehen.
 
"Als wir zusammen gekommen sind, habe ich mit der Eifersucht gekämpft. Ich hatte eine enge Verbindung mit Chris und war manchmal verärgert, dass ich die Zeit mit Matt teilen musste. Damit kam viel Unsicherheit."
 
"Für mich war es auch ein Kampf. Meine Unsicherheit erzeugte das Gefühl, dass Chris mich mehr lieben müsste, weil wir schon länger zusammen sind. Doch er hat mir gesagt, er liebt mich genauso sehr wie Cait und ich dachte: 'Mein Gott. Ich muss damit klar kommen.'"
 
Trotz einiger Schwierigkeiten ist es sehr ernst: Eines Tages möchte das „Thruple" Kinder bekommen.
Mehr
Cait Earnest teilt eine Einzimmerwohnung mit ihrem Freund, Chris Brandt, und dessen Ehemann, Matt. Die drei US-Amerikaner wohnen seit zwei Jahren zusammen – und verschieben damit die Grenzen der Liebe.

Mehr zum Thema