HOME

Reddit-User diskutieren: Im Bewerbungsgespräch: Was sollte man auf die Frage nach seinen Schwächen antworten?

Sie ist der Klassiker bei Bewerbungsgesprächen: die Frage nach den eigenen Schwächen. Auf Reddit fragt ein User, was man darauf am besten antworten soll – und bekommt Antworten, von denen man noch etwas lernen kann.

Bewerbungsgespräch: Perfekte Antwort auf die Schwächen

Die Frage nach den persönlichen Schwächen ist ein Klassiker im Bewerbungsgespräch – aber was soll man antworten?

Getty Images

Ein Klassiker beim Bewerbungsgespräch ist die Frage: "Was sind Ihre Schwächen?" So oft diese schon gestellt worden ist, so unterschiedlich fallen auch die Meinungen dazu aus, was denn nun die perfekte Antwort ist. Ein Reddit-User wollte es genau wissen und fragte die Community nach ihrer Meinung – und regt eine ordentliche Diskussion an. Und doch: Zwischen reichlich Quatsch-Antworten finden sich tatsächlich ziemlich hilfreiche Ratschläge wieder. Wir haben die Besten für euch zusammengefasst.

"Das Ganze 'nenne eine Schwäche, die eigentlich eine Stärke ist', ist so ausgelutscht, dass es kein besonders 'schlauer' Trick mehr ist, sondern eher als der Frage ausweichen gilt. Die Leute wollen ein bisschen Selbstreflexion sehen. Du solltest nichts Schlimmes erzählen, aber einen echten Makel – und vor allem auch, was du dagegen tust."

"Ich spreche kein Spanisch"

"Ich arbeite im Gesundheitswesen und sage immer, dass ich kein Spanisch spreche. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Interviewer auch nicht fließend Spanisch spricht, ist ziemlich hoch, also wirkt es nicht wie eine richtige Schwäche."

"Wenn du die Branche wechselst, sag, dass deine größte Schwäche ist, dass du die Industrie nicht kennst – noch nicht. Wenn du jung bist, sagt es ist Unerfahrenheit. Eigentlich alles, was deinen Willen beweist, etwas zu lernen und dich weiterzuentwickeln."

"Die beste Antwort, die ich je gehört habe (abgesehen davon, dass man kein Einrad fahren kann), ist: 'Ich mache Fehler, aber ich bin auch nur ein Mensch. Ich werde sicher Fehler machen, während ich mich einarbeite in diese neue Position, aber sobald ich merke, dass ich Fehler mache, versuche ich sie sofort zu beheben und dafür zu sorgen, dass sie nicht wieder passieren.'"

Bewerbungsgespräche können auch lustig sein

Wer bei einem Bewerbungsgespräche trotzdem eine lustige Antwort geben will, kann sich von diesen Antworten der Reddit-User inspirieren lassen: 

"Ich habe mal ein Mädchen interviewt, das meinte: 'Ehrlich? Kuchen. Ich kann dazu einfach nicht nein sagen.' Sie war aufrichtig und es war wirklich lustig."

Oder: "Ich bin wirklich schlecht in Interviews."

"Sie wollen gar keine Antwort"

Zum Schluss gibt es aber den wohl wichtigsten Tipp:

"Lass es in etwas einfließen, das du verbessern möchtest. Zum Beispiel: 'Bei meiner letzten Leistungsbewertung habe ich konstruktive Kritik in Bezug auf X bekommen, und seitdem tue ich Y und Z, um mich in dieser Hinsicht zu verbessern.' Aber ehrlich gesagt, wenn ein Recruiter dir diese klischeehafte Frage stellt, hat er entweder keinen Ahnung von seinem Job oder er will gar keine Antwort, sondern nur sehen, wie du darauf reagierst."

Mysteriöse Airline: Was passiert auf "Area 51"? Mit diesem Job erfahrt ihr es
def
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.