HOME

Nasa und Esa suchen Probanden: So bekommst du 16.500 Euro nur fürs Rumliegen

Die Raumfahrtagenturen Nasa und Esa suchen 24 Probanden in Deutschland, die sich bereit erklären, 60 Tage im Liegen zu verbringen. Dafür winken den Teilnehmern 16.500 Euro. Es gibt nur mehrere Haken.

Nasa und Esa: So bekommst du 16.500 Euro nur fürs Rumliegen

Die Studie soll der Nasa und Esa helfen, die negativen Folgen der Schwerelosigkeit zu bekämpfen (Symbolfoto)

Unsplash

Morgens unter der Woche. Der Wecker klingelt und man denkt sich: "Boah, wie gern würde ich heute einfach mal liegen bleiben?" Das hat bestimmt jeder schon einmal gedacht. Nur auf Dauer ist das nicht möglich. Irgendwie muss man Geld verdienen – oder man wird einfach Proband für die Nasa und Esa und wird fürs Rumliegen bezahlt.

Die Raumfahrtagenturen suchen jetzt nämlich für eine Langzeitstudie zur Bettruhe in Deutschland 24 Frauen und Männer. An diesen sollen die Veränderungen des Körpers in der Schwerelosigkeit, wie sie bei Astronauten auftreten, nachvollzogen werden, wie das von den Organisationen mit der Studie beauftragte Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mitteilte. Dafür müssen sich die Probanden bereit erklären, 60 Tage im Liegen zu verbringen. Im Gegenzug bekommen sie eine Aufwandsentschädigung von 16.500 Euro. Das klingt im ersten Moment nach einem absoluten Traumjob – es gibt nur mehrere Haken.

Nasa-Job: Alles andere als entspannt

Die Teilnehmer der Studie haben eine Dauerliegepflicht. Das heißt: In der Bettruhe-Phase müssen sämtliche Aktivitäten im Liegen gemacht werden – das betrifft das Duschen, das Essen, Freizeitbeschäftigungen und sogar den Stuhlgang. Hinzukommt, dass die Probanden ein Einzelzimmer haben, keinen Besuch in der Zeit empfangen dürfen, ihre Ernährung eingeschränkt wird und kein Kopfkissen haben.

Nach Erholung klingt das alles nicht. Das soll es auch nicht sein. Schließlich wollen die Forscher vorbeugende Maßnahmen oder Gegenmaßnahmen zu den negativen Effekten der Schwerelosigkeit entwickeln. Zu diesen Nachteilen gehören etwa der Abbau von Muskeln und Knochen oder die Verschiebung der Körperflüssigkeiten in Richtung Kopf, was durch das Liegen simuliert werden soll.

Wen all diese Umstände immer noch nicht abschrecken, der kann sich für die Studie bewerben. Die einzigen Kriterien, die man laut DLR erfüllen soll, sind: zwischen 24 und 55 Jahren, Nichtraucher und zwischen 1,53 und 1,90 Meter groß zu sein.

rpw