HOME

Virales Video: Youtuber rechnet mit CDU ab – Clip wird zum Millionenhit

Das nennt man wohl Wirkungstreffer: Der Youtuber Rezo nimmt in einem knapp einstündigen Clip die Programme der großen Parteien auseinander – und erreicht damit binnen kurzer Zeit ein Riesenpublikum.

Youtube-Video : Twitter feiert Rezos CDU-Kritik - das sagt Generalsekretär Ziemiak dazu

Es ist ein erstaunlicher Erfolg für ein Youtube-Video, das Politik zum Thema hat: Der Youtuber Rezo rechnet in seinem Clip "Die Zerstörung der CDU" mit den Christdemokraten, aber auch mit deren Schwesterpartei CSU sowie der SPD ab. Der knapp einstündige Film wurde bis zum Dienstagvormittag binnen vier Tagen bereits mehr als drei Millionen Mal abgerufen.

Rezo arbeitet sich mit zahlreichen Zahlen und Tabellen an verschiedenen Programmpunkten, vor allem jenen der CDU, ab: am Klima, an der Wirtschaft, am Sozialen, an der Außenpolitik. Auch die Urheberrechtspolitik verurteilt er scharf.

Youtuber Rezo zwischen Analyse und Polemik

Der Youtuber argumentiert analytisch, bisweilen polemisch, und am Ende fordert er seine Zuschauer auf, an der Europawahl am kommenden Sonntag teilzunehmen – aber eben nicht für eine der großen Parteien zu stimmen.

Diese stehen angesichts der großen Reichweite des Clips nun ein wenig unter Zugzwang. Sie täten gut daran, auf Rezos Video in irgendeiner Form zu reagieren, denn die jungen Wähler hören jetzt hin. Es wäre deshalb verschenkt, auf Basis der Kritik des Youtubers nicht wenigstens in die öffentliche Diskussion zu treten. Mit Marian Bracht hat sich der Büroleiter des früheren CDU-Generalsekretärs Peter Tauber bereits via Twitter zu Wort gemeldet. Er spricht von unsauberer Recherche, einseitiger Darstellung und Clickbaiting:

Weitere Reaktionen aus der CDU-Zentrale sind offenbar geplant.

Umfrage Europawahl
tim
Themen in diesem Artikel