VG-Wort Pixel

Al Kaida Dutzende mutmaßliche Terroristen flüchten aus Gefängnis


Im Südjemen sind nach Angaben von Al-Dschasira dutzende Mitglieder des Terrornetzwerks El Kaida mit Waffengewalt aus einem Gefängnis ausgebrochen.

Nach einem Angriff auf ein Gefängnis im Südjemen sind laut Behördenangaben und Augenzeugenberichten dutzende Mitglieder des Terrornetzwerks El Kaida ausgebrochen. Kämpfer aus dem Umfeld von El Kaida griffen am Mittwochmorgen das Zentralgefängnis von Mukalla in der Provinz Hadramut mit automatischen Waffen an, wie ein örtlicher Behördenvertreter sagte. Nach Berichten von Augenzeugen gelang dadurch rund vierzig der hundert in dem Gefängnis einsitzenden El-Kaida-Mitglieder die Flucht. Nach Krankenhausangaben wurden bei dem Feuergefecht ein Soldat getötet und zwei weitere verletzt.

Extremistische Islamisten und Angehörige des jemenitischen Ablegers der Al-Kaida haben sich in den vergangenen Wochen das Machtvakuum in der Hauptstadt Sanaa zunutze gemacht. Diese Kräfte sind im Südjemen aktiv, wo sie mehrere Städte der Kontrolle der Regierungsbehörden entrissen haben. Der Süden des Jemen gilt schon lange als Rückzugsgebiet von El Kaida.

roh/AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker