HOME

Zahl der Todesopfer durch Brände in Kalifornien steigt

Los Angeles - Die Großbrände in Kalifornien haben weitere Todesopfer gefordert. Beim «Camp»-Feuer im Norden des Bundesstaats stieg die Zahl der Toten nach Behördenangaben auf 56, nachdem acht weitere Leichen entdeckt wurden. Dies sind mehr Tote als je zuvor bei einem Feuer in dem Bundesstaat seit Beginn der Aufzeichnungen. Vom Ort Paradise blieben nur qualmende Ruinen übrig. Im Süden Kaliforniens bei Malibu nordwestlich von Los Angeles wütet weiter das «Woolsey»-Feuer. Beide Brände haben bereits Hunderte Quadratkilometer Wald und Tausende Häuser zerstört.

Afghaninnen bei Stimmabgabe in Herat

Mindestens neun Tote und mehr als 120 Verletzte bei Wahl in Afghanistan

Video

Medicane "Sorbas" über Griechenland hinweg gezogen

Feuerwehreinsatz in Siegburg

Fast 30 Verletzte bei Großbrand an Bahnstrecke in Siegburg bei Bonn

Weggespülte Straße in der Präfektur Hiroshima

Zahl der Toten bei Unwettern in Japan steigt auf mindestens 44

Anschlagsopfer Anfang Mai im Hospital

Mehr als 30 Tote bei Anschlagsserie im Norden Nigerias

Mehrere Raubtiere aus dem Eifel-Zoo wurden nach einem Unwetter gesucht.

Raubtiere aus Eifel-Zoo "in ihrem Gehege"

Anschläge in der Region zielen meist auf Soldaten ab

Deutscher Entwicklungshelfer laut örtlichen Behörden im Niger entführt

Blick auf den East River

Zwei Tote bei Absturz von Hubschrauber in New Yorker East River

Spuren am Anschlagsort

Mindestens zwölf Tote bei Anschlag am Rande von Trauerfeier in Afghanistan

Proteste nahe der Teheraner Uni

Behörden: Zwei Tote bei Protesten im Iran

Demonstrationen im Kurdengebiet im Nordirak

Fünf Tote und dutzende Verletzte bei Kundgebungen in Kurdenregion im Irak

Zugunglück im US-Bundesstaat Washington

US-Verkehrsbehörde: Entgleister Zug war deutlich zu schnell unterwegs

Zug entgleist und Waggon stürzt auf Straße

Mehrere Tote bei Bahnunglück an US-Westküste

Zwei deutsche Bergsteiger auf Mont Blanc erfroren

Unglück in den französischen Alpen

Zwei deutsche Bergsteiger erfrieren auf Mont Blanc

Blick auf die antike syrische Oasenstadt Palmyra

Terror in Syrien

IS-Dschihadisten sprengen Grabtürme in Palmyra

Der 32-jährige Islamist Amedy Coulibaly wurde beim Zugriff auf den jüdischen Supermarkt getötet - er soll vier Geiseln getötet haben

Terrorwelle in Frankreich

Vier Geiseln in Paris schon vor Zugriff getötet

Viruspartikel unter dem Mikroskop: Ebolaviren lösen hämorrhagisches Fieber aus, an dem 50 bis 90 Prozent der Erkrankten sterben

Tödliches Virus

Kanada gibt Entwarnung bei möglichem Ebola-Fall

Geheimdienstaffäre

Verwirrung um Snowden - noch immer kein Asylantrag

Rheinland-Pfalz kauft Steuer-CD

Bundesweite Razzien gegen Steuersünder

Washington

Obama startet in seine zweite Amtszeit

Explosion in Istanbul

16 Verletzte bei Sprengstoffanschlag

Gefängnisbrand in Honduras

Hunderte Häftlinge verbrennen bei lebendigem Leibe

Taiwan spart mit neuen Ampeln Energie für fast 70.000 Haushalte