VG-Wort Pixel

China verweigert Liu Xiaobos Bruder Besuchsrecht im Gefängnis


Die chinesischen Behörden haben dem Bruder des inhaftierten Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo das Recht verweigert, ihn im Gefängnis zu besuchen.

Die chinesischen Behörden haben dem Bruder des inhaftierten Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo das Recht verweigert, ihn im Gefängnis zu besuchen. Liu Xiaoguang habe für Oktober keine Erlaubnis erhalten, seinen im Gefängnis von Jinzhou im Nordosten Chinas inhaftierten Bruder zu besuchen, teilte am Dienstag das Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie in Hongkong mit. Das allgemeine Gesetz über die Gefängnisse und die interne Ordnung der Haftanstalt von Jinzhou sieht dem Informationszentrum zufolge für jeden Angehörigen das Recht auf einen Besuch im Monat vor.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker