HOME

Unterhaltung: Links der Woche #169

Links, die uns diese Woche untergekommen sind und die wir für klickenswert halten, haben wir hier zusammengefasst.

Micky Maus wird 65 Jahre alt. Also nicht die Maus (die ist noch älter), aber die deutschen Micky Maus-Hefte sind vor 65 Jahren zum ersten mal erschienen. „Als Entenhausen nach Deutschland kam“ gab es, wie bei jedem neuen Medium, die üblichen Bedenkenträger, die den Verfall der deutschen Sprache befürchteten. Heute gibt es ein tolles Museum in der fränkischen Provinz, in dem Erika Fuchs, der prägenden Übersetzerin der Entenhausen-Geschichten, gehuldigt wird. Ich habe in den 80ern selbst auch ein respektable Heftchensammlung aufgebaut, die sicherlich einiges Wert sein könnte, hätte ich nicht alles fein säuberlich gelocht (!) und in Leitz Ordnern abgeheftet.

Finanzielle Fehlentscheidungen meines Lebens (1): Die 80er-Micky-Maushefte gelocht in 6 Leitz-Ordner abheften.

Ein von Heiko Bielinski (@heibie) gepostetes Foto am


Strafarbeiten, Auszeiten und Verweise gehören auch an deutschen (Grund)schulen noch immer zum Erziehungs-Standardrepertoire. Dieser Bericht aus US-Grundschulen zeigt wie andere Ansätze, die mehr auf emotionale Kompetenz und Kooperation setzen, erfolgreich sind und auch „auffälligen‘ Schülern helfen können ihre Probleme in den Griff zu bekommen.


Im stressigen Familienalltag müssen Kinder heute immer mehr auch einfach nur funktionieren. Das passt nicht immer zusammen mit den Bedürfnissen der Kleinen. Lisa mit einer kleinen Geschichte über ihren verträumten Sohn, dem sie mit Tomaten seine erste verantwortungsvolle Aufgabe gegeben hat.


Dauerthema Stillen. Sollte in der Öffentlichkeit eigentlich kein Problem mehr sein. Und ob vollgestillt oder Flasche, beides geht und am Ende wächst das Kind und wird größer.


Auch durch das Stillen verändert sich der Körper der Mutter nach der Geburt und viele Frauen meinen immer noch, sie müssten dagegen ankämpfen. Mit Disziplin und unbequemen Büstenhaltern. Liz hat darauf keine Lust mehr und mag ab jetzt ihre Kalbsschnitzel.


Alter, was ist das für 1 Text!? Kerstin Hoffmann macht sich Gedanken darüber, ob wir unseren Kindern ihre Jugendsprache wegnehmen dürfen oder ob das peinlich ist.


… kommt die Schriftart Jonas. Dort werden knapp 300 Wörter beim Schreiben mit einer Kinderzeichnung ersetzt. Das macht v.a. Spaß und beim Wörterlernen hilft es vielleicht auch noch.


Die Socken, für Jungen oder für Mädchen?“ – „Für Füße!„. Gute Antwort auf die bescheuerte Frage eines Verkäufers. Wie die gendergetriebene Warenwelt die Entfaltungsmöglichkeiten von Kindern einschränkt.


Letzte Woche habe ich die Sofaconcerts vorgestellt. Ebenfalls musikfördernd, dieses mal aber im öffentlichen Raum, ist die Kunstaktion Street Pianos. Die gibt es seit 2008 und momentan stehen zahlreiche Pianos in München, auf denen jeder spielen darf.


Nido-Logo Das könnte Sie auch interessieren