HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32301 Max Stein

Auf welche Sicherheitszertifikate sollte man beim Tauchen achten? Ich habe bald meinen ersten Tauchgang und mir ist ziemlich mulmig?

Antworten (5)
antwortomat
Du solltest lieber auf Deine Atmung achten. Zertifikate nützen Dir unter Wasser recht wenig. Die Technik ist einfach, vom Tüv geprüft, ausfallsicher und doppelt vorhanden. Mach Dir keine Sorgen, rauf kommen sie alle.
Schu8bert
Sicherheitszertifikate in der Form gibt es nicht.Es gibt aber Tauchausbildungsorganisationen die Tauchlehrer und Ausbilder bestimmte Ausbildungstechniken,Abläufe und den damit einhergehenden Abschlüssen der Absolventen,vermitteln.Diese Tauchlehrer richten sich dann strikt nach den jeweiligen Ausbildungsrichtlinien und Abläufen,die von den Tauchausbildungsdachorganisationen wissenschaftlich empfohlen werden.Die drei größten Dachverbände sind die:PADI/CMAS und SSI.Also wäre von Vorteil sich zu informieren ob die Ausbilder der jeweiligen Tauchschule Mitglieder in einer solchen Organisation sind.
Lucasweißenicht
Das Training mit einem Atemgerät sollte sich mindestens über zwei Tage erstrecken und von einem verfizierten und im besten Falle erfahrenen Tauchlehrer geleitet werden. Ein klassicher Anfängerfehler ist das Tragen der Taucherbrille über dem Kopf. Die Brille kann durch eine Welle jederzeit vom Kopf gerissen werden. Deswegen sollte man die Brille über dem Hals tragen.
Nicopfiffu
Sie sollten darauf achten, dass der Tauchlehrer ein entsprechendes Lehrerzertifikat vorweisen kann.
Empfehlenswärt wäre VDST (CMAS) oder was auch noch ginge Padi.
Wenn Sie darauf achten brauchen Sie sich eigentlich keine Sorgen zu machen, denn ein Tauchlehrer mit entsprechender Bescheinigung hat eine lange und intensive Qualifikation.

Viel Spaß beim Tauchen :)
Taucher
Ordentliche Tauchlehrer, Tauchschulen und Tauchbasen sind mit den üblichen Zertifikaten ihrer jeweiligen Verbände ausgezeichnet. Diese müssen regelmäßig in Form von Weiterbildungen erneuert werden. Auch das genutzte Equipment unterliegt einer ständigen - oft jährlichen - Revisionspflicht. In der Regel weisen Tauchschulen sehr offensiv ihre Zertifikate in den Schaufenstern oder auf den Homepages aus. Sollte ein Betreiber auf Deine Nachfrage hin schwammig antworten, wäre dies der erste Grund mißtrauisch zu werden und vielleicht eine andere Ausbildungsstätte zu wählen.
Welche Arten des Tauchens es gibt, siehst du übrigens in dieser onlinecommunity für Taucher unter http://www.tauch-kalender.net. Dort findet man auch tolle Tauchevents und Tauchreisen!