HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14950 Arnahn2342

Brauche ich für den Sandkasten der Kinder speziellen Sandkastensand? Ich wollte eigentlich auf dem Bau nebenan etwas erfragen. Wodurch unterscheidet sich der Sand?

Antworten (6)
coldfire30
Hallo,
erstens kann man sich bei "echtem" Sandkastensand sicher sein das keine gefährlichen Fremdkörper wie etwa Glassplitter drin stecken und zweitens ist der Sand meistens noch chemisch behandelt damit z.B. Katzen einen großen Bogen darum machen und ihn nicht als Nachttoilette missbrauchen.
bifu70
Die Körnung des Sandes ist so, dass die Bauwerke deiner Kinder auch funktionieren und nicht gleich wieder in sich zusammen fallen. Meist ist er auch heller und hinterlässt keine lehmigen Flecken auf der Kleidung.
Tiefflieger
Ich kann dir nur empfehlen, schon alleine aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr auf speziellen, für Sandkästen geeigenten Sand zurückzugreifen. Dieser ist im Gegensatz zum Bausand nicht nur feinkörniger und damit angenehmer fürs Spielen, sondern auch extra gesäubert und farbecht.
McCroissant
Der Spezialsand für den Sandkasten ist von ganz feiner Konsistenz. Es hanselt sich um iene Art Quarzsand und er fühlt sich an wie richtiger feiner Nordseesand. Er sauber aubgepackt und ohne belastende Rückstände. Der Sand einer Baustelle ist meist grob und nicht unbedingt sauber und hygienisch.
Highspeed
Profis, die Sanskulpturen bauen, machen Kinder ja auch gerne, nehmen etwas groberen Sand der eben nicht vom Meer, sondern aus der Sangrube kommt. Die Körner sind eckiger als die vom Strand. Ist ja auch einfacher etwas aus Quadern zu bauen, als aus Kugeln. Darauf würde ich achten.
MattisMacht1988
Ja, den gibt es, kannst du in Beuteln im Baumarkt oder aber auch online bekommen. Du kannst aber auch zu einer Sandkule fahren und dir dort Sand kaufen, der ist nur etwas lehmhaltig. Der andere Sand ist feiner und hat so gut wie gar kein Lehm enthalten. Der aus dem Baumarkt kostet mehr ist dann aber kein schöner "Backesand"...