Schließen
Menü
Gast

Eigenkündigung als Hartz4 Empfänger während der Probezeit

Da ein derart angespanntes Betriebsklima auf meiner neuen Arbeitsstelle herrscht und das meine Nerven schon nach wenigen Tagen nicht aushalten, möchte ich wieder kündigen. Bekomme ich dann vom Jobcenter eine Sperre?
Frage Nummer 3000019337

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (10)
Gast
Was bedeutet "durchhälst" ? Hat das was mit Hals umdrehen zu tun?
Cordelier
ing, ich hab mal nen Chef gehabt der schon schreiend aus seinem Büro kam und er trug immer einen hellgrauen Pulli, den er, wenn er zurück ging immer vorne vollgesabbert hatte vom Schreien.
Einmal hatte ich etwas anders gemacht so wie er das wollte, aber mit 100% Ergebnis. Da hab ich schon mal die erste Rutsche bekommen, dann ging er in die andere Abteilung, hat da die Leute zusammengeschrien und kam dann zu mir zurück,da gabs dann die zweite Rutsche. Die dritte gabs ne 1/4 std. später im Ingenieur Büro.
Nach nem 3/4 Jahr hab ichs dann aufgegeben. So angeschrien hat mich noch niemand.
Gast
Coredlier,
war das die Zeit als das Antidepressiva, Citalopram 30 mg/täglich eingesetzt wurde?
Skorti
Wenn ich aus Hartz4 heraus in eine Arbeitsstelle kommen würde, ohen aufstocken zu müssen ... ich halte es da mit Ing ...
Arbeit ist eben kein Urlaub, da erholen sich die wenigsten ... wer dann nach ein paar Tagen wegen seiner Nerven wieder hinschmeist ... der ist eine Memme und bekommt die Sperre zu Recht.
Der_Denis
Also ich glaube einige von euch hatten noch nie einen richtigen Choleriker als Chef, es kann wirklich Situationen geben, wo es auch in der Situation des Gastes sinnvoll sein kann, zu kündigen. Und sperren vom Arbeitsamt kannst du auch widersprechen. Wenn du eine richtig gute Begründung hast kann die auch Erfolg haben, wenn sich z.B. der AG nicht an bestehende Gesetze hält. Und wo ich 8 Stunden am Tag verbringe, sollte ich wenigstens etwas Freude daran haben.
Gast
ich würde zuerst mit meinem Sachbearbeiter beim AA rücksprache halten. Vielleicht ist der AG beim AA schon bekannt.
Wenn sie den Mitarbeiter beim AA bisher nicht verärgert haben, wird er ihnen sicher Möglichkeiten aufzeigen.
miele
Hoffentlich ganz schnell!
Dorfdepp
Da meine etwas deutlich ausgesprochene Antwort gelöscht wurde, folgt hier die weichgespülte Version: Das Jobcenter darf dir keine Sperre auferlegen. Wenn dich Arbeit gesundheitlich schädigt, musst du das nur glaubhaft begründen können.