HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000115473 Gast

Goldfische im Winter

Ich habe schon einige Jahre einen kleinen Gartenteich mit Goldfischbesatz.In diesem Winter gehen die Fische nicht in Winterruhe auf den Grund des Reiches ( Tiefe cancer 100 cm ) Bis zu diesem Winter haben immer alle den Winter am Grund überlebt, aber in diesem Winter schwimmen sie an der Oberfläche und fressen auch wenn ich einmal die Woche füttere.Auch bei Frost sind sie immer kurz unter der Wasseroberfläche. Muss ich mir Sorgen machen, und was kann der Grund für ihr Verhalten sein?
Antworten (2)
elfigy
Der Grund ist, dass das Wasser nicht kalt genug ist. Das kann auch passieren, wenn das Gewässer mit einer Eisschicht bedeckt ist. Meine Fische machen das heuer auch so. Normales Verhalten. Aber du solltest sie auf keinen Fall füttern. Das verhindert, dass sich ihr Stoffwechsel auf überwintern einpendelt. Und wenn es dann plötzlich mal sehr kalt wird, stecken sie gefroren in der Eisschicht fest. Dann sind sie tot, weil sie auf Futter hungrig waren und oben blieben.
Ich weiß das, weil ich diesen Fehler selbst mal begangen habe und im Frühjahr steckten acht große Orfen im Eis. Daraufhin habe ich mich informiert.
Musca
Das Verhalten habe ich diesen Winter auch bei meinen Goldies gesehen.
Unbedingt Elfi´s Rat beachten, auf keinen Fall füttern unter 10-12 Grad Wassertemperatur.
In einem ausgewogenen Teich bräuchten die Fische gar kein Futter, ich gestehe, im Herbst füttere ich die letzten Wochen dazu, geringfügig, ebenso im Frühjahr.