HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 59817 lvonnenito91

Heute ist mal wieder einer der Tage an denen mein Rücken weh tut, weil ich wahrscheinlich falsch sitze. Was macht ihr gegen eure falsche Haltung?

Antworten (14)
Apfeldieb
Ich habe leider exakt dasselbe Problem. Ich versuche immer wieder gerade zu sitzen, alles richtig einzustellen, aber am Ende habe ich dann doch wieder Schmerzen, die wahrscheinlich vom verkrampften auf den Bildschirm starren kommen, so bequem ich mich auch hinsetze.
Amos
Jetzt mal eine konkrete Antwort auf die gestellte Frage: richtig sitzen! Dazu gibt es bei Google ungefähr 91.000 Einträge, wobei die leider nicht alle richtig sind! Man muß den Schrott aussortieren.
hphersel
alle paar Monate besuche ich einen guten (!!!!) Chiropraktiker. Und ich bewege mich. Die regeln für "richtiges Sitzen" (möglichst steif und gerde) sind größtenteils überholt. Der Rücken benötigt Bewegung, aber seine Statik muss auch stimmen, die Gelenke der Wirbelsäule und des Beckenrings müssen sich "frei" bewegen können, sonst kommen die Verspannungen immer wieder, egal was Du tust.
rrankewicz
Genau hphersel. Statt hier groß rumzudiskutieren, einfach eine vernünftige Antwort geben. Noch viel zu viele Leute kaspern sich einen ab, um ja "richtig" zu sitzen. Stattdessen: Natürlich ein vernünftiger Stuhl, die richtige Tischhöhe, und dann bewegn, es "laufen lassen"...
hphersel
Amos hat an anderer Stelle geschrieben: "nur sehr wenige fachlich kompetente Orthopäden (...) Einen fähigen Chiropraktiker zu finden, dürfte genauso schwer sein! "
Stimmt. Und dann kommt die nächste Frage: Woran erkenne ich einen guten? Ein Guter ist einer, der sich den GANZEN Rücken anschaut, nicht nur dort, wo es wehtut, und der nicht von Einlagen in den Schuhen faselt, der das Becken geraderichten kann und der weiß, dass ein Tennisellenbogen oder ein Mausarm von der Halswirbelsäule ausgehen können, der sorgfältig guckt, bevor er den ersten Griff tut, der sagt, was passieren kann und was passieren wird und der im Zweifelsfall eben NICHT nach der Hauruck-Methode vorgeht, sondern sich Zeit lässt.
Bo_John
Komisch, dass euer Arbeitgeber sich da ganz und gar nicht engagiert. Mittlerweile werden ja ganze Kurse angeboten, in denen man lern, wie man seine Geräte für sich angemessen einstellt. Andererseits ist natürlich jeder selbst verantwortlich für seine Haltung, und wenn du merkst, dass da etwas schief läuft, solltest du dringend mal die Seite deiner Krankenkasse besuchen oder einen der Kurse belegen. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Musca
Wenn man lange am Stück sitzt, schmerzt irgendwann der Rücken. Designer versuchten mit sog. Balancestühlen oder Sitzballons das Problem zu beheben, mit zweifelhaftem Erfolg, noch dazu sieht es albern aus.Der Mensch ist m.E. einfach nicht als "Dauersitzer" gebaut. Ich arbeite daher oft am Stehpult, führe Telefonate im Stehen, einfach um der Wirbelsäule Abwechslung zu bieten.Eine schlechte Matratze oder Lattenrost führt übrigens auch zu Rückenproblemen.
elfigy
Am besten gegen 'Rückenprobleme aller Art, ob beim Sitzen, Liegen, Bücken usw. ist, regelmäßiges Rückentraining. d.h. Sport. Spezielle Rückenübungen, nach Anleitung eines guten Trainers und regelmäßig ausgeführt. Das kann man dann auch zuhause machen. Man braucht nicht unbedingt Geräte. Am besten vorbeugend , das erspart teure , meist sinnlose Matratzen, sonderbare Sitzgelegenheite und vor allem Schmerzen. Wer schon ein Problem hat, sollte zum Physiotherapeuten gehen, zwecks Anleitung, weil man sich mit falschen Übungen auch schädigen.
Musca
@Elfigy: ich bin wirklich kein Matratzenvertreter oder sonstwie im Bettengeschäft tätig.Aber wir (Plural generalis) verbringen nun mal ca.1/3 des Lebens dort. Es geht auch nicht um teuer oder billig, sondern um die richtige Kombination aus Matratze und Rost.Das darüber hinaus fehlende Rumpfmuskulatur, bedingt durch Bewegungsmangel, und/oder falsches Sitzen, Heben etc. dafür verantwortlich sein kann, ist wohl unumstritten.Fragwürdig finde ich es aber schon, dass viele Menschen mehr Wert auf schicke Alufelgen, Sitzheizung oder sonstige Spässe legen, als auf ein vernünftigtes Bett
elfigy
ja genau.. lach .. @ musca. Das wird erst anders, wenn es modern wird, seine Matratze rumzuzeigen.
hphersel
@µusca: Sitzheizungen sieht aus niemand, aber für mich ist so etwas ein absolutes MUSS, gerade wenn es kalt ist. Ohne eine solche musst Du Dich dick in einen Manten gehüllt ins Auto setzen und bist dadurch in Deiner Beweglichkeit eingeschränkt, mit Sitzheizung sind Hintern und Rücken in ein paar Minuten angenehm warm - und das wiederum lockert die Rückenmuskeln und wirkt Rückenschmerzen entgegen [nur um den Bogen zur Ursprungsfrage wieder zu schließen ;-) ]
PiWi
Du solltest wirklich mal einen Fachmann aufsuchen, bzw. deinen Arzt befragen. Denn schließlich sind das wirklich nur ein paar wenige Dinge, die es zu beachten gilt:
Deine Beine solltest du rechtwinklig auf dem Boden abstellen können.
Deine Arme sollten in rechtem Winkel auf dem Tisch aufgelegt werden können und du solltest deinen Kopf gerade halten. Tastatur und Bildschirm sollten nicht allzu weit wegstehen.
gutleben
Das Hauptproblem, warum das aufrechte Sitzen schwer fällt sind Bewegungseinschränkungen. Diese verhindern auch ein abwechslungsreiches Bewegungsmuster. Beweglichkeit und Bewegung sind die Maßstäbe für einen gesunden Rücken. Meistens ist die Brustwirbelsäule, aufgrund der chronischen schlaffen Körperhaltung) nicht genügend streckfähig. Du musst Dir die Brustwirbelsäule wie eingerostete Kettenglieder vorstellen. Wenn Du die Kette biegen willst, bewegen sich nur die frei beweglichen Teile. Um die eingerosteten Glieder zu bewegen benötigst Du einen hohen Kraftaufwand und viel Energie. Kraftraining nutzt also wenig. Auch eine Einschränkung der Hüftgelenke belastet die Wirbelsäule. Achte also darauf beweglich zu bleiben, dann hast Du schon fast gewonnen. In dem folgenden Video erkläre ich Dir, wie Du die Beweglichkeit Deiner Brustwirbelsäule testen und auch trainieren kannst. Das wäre ein erster Schritt und kann schon viel bewirken. Ein gutes Rückenprogramm und Physiotherapie sollten in Erwägung gezogen werden. Damit müsstest Du Rückenprobleme in den Griff bekommen.
Hier ist das Video für den Test https://youtu.be/q0Wpb3cQyMw.
Das Rückenprogramm müsstest Du finden, wenn Du auf Youtube "Nur 3 Minuten täglich für eine gesunde Wirbelsäule" eingibst.