HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 33077 PeterLustich

Hilft Honig bei Erkältungen?

Hallo allerseits, ich habe einmal gehört, dass Honig bei Erkältungen helfen soll - stimmt das und wenn ja, soll man ihn in den Tee geben oder was kann man damit machen? Ich bin ständig erkältet und über Tipps zu "pflanzlichen" Heilmittel dankbar.
Antworten (10)
Klaus7
Also ich habe selbst noch nicht davon gehört, doch im Internet habe ich ein paar Seiten gefunden, die behaupten, dass Honig ein pflanzliches Hausmittel ist und besonders lindernd bei Schnupfen wirken kann - ob das in Form von heiße Milch mit Honig ist oder mit Tees, in denen man etwas Honig hinzufügt, ist egal. Und anscheinend kann man Honig auch als eine Art "Salbe" verwenden, indem man sich etwas auf den Finger tut und ihn dann ein bisschen in und um die Nase tupft - das beruhigt die gerötete Haut.
PeterLustich
Das ist interessant. Muss ich wohl mal ausprobieren, bin immer noch skeptisch ob das wirklich hilft. Hat sonst noch jemand Erfahrungen dazu gemacht? Oder weiß andere Hausmittel gegen Erkältungen?
antwortomat
Auf jeden Fall schadet er nicht, so lange man keine Diabetes hat.
Jumbo777
Also, mir hat jemand das mal so erklärt, dass der Honig oder eben eine dicke Zuckerlösung, wenn man sie langsam den Rachen runtergleiten lässt, die gereizten Schleimhäute benetzen und somit die Schmerzen lindern. Es hilft einem ja auch ein Bonbon zu lutschen.
Was ich persönlich bei Erkältungen empfelen kann ist Fencheltee mit Honig :-)

Gute Besserung!
Thorror
Milch mit Honig, besser noch Tee mit Honig, ist ein altes und bewährtes Hausmittel bei Halsschmerzen. Etwa 180 Begleitstoffe enthält der Bienennektar nach Angaben der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA). Zu den wichtigsten gehören so genannte Inhibine, das sind Hemmstoffe wie Flavonoide. Als wichtigste Spurenstoffe gelten die beiden Flavonoide Pinocembrin, ein hitzestabiles Antibiotikum, und Kaffeesäure - es hemmt Entzündungen.

Quelle
Guzzista
Mir hilft Fenchelhonig bei starkem Husten in der Nacht. Hat mir meine Oma gesagt und es hat bisher immer geholfen
frankundmarie
Also ich schwöre mittlerweile auf den neuseeländischen Manuka Honig. Der wirkt Wunder bei Halsschmerzen und das auch aus gutem Grund: der Manuka Honig hat wohl als einziger Honig einen viel höheren Anteil an antibakteriellem Wirkstoff, nämlich Methylglyoxal, als andere Honige. Er wirkt angeblich auch antiviral, antioxidativ und antimykotisch (gegen Pilze) und wird selbst von Krankenhäusern schon in der Wundpflege genutzt. Genug Studien untermauern die einzigartige Wirkung des Manuka Honigs vor allem in der Haut- und Wundpflege aber auch bei Rachen- und Mundentzündungen.
Swan
Ja, das stimmt,
in jedem New Zealand Hospital wird jeder neue Patient mit Manuka Honey eingerieben. Von Kopf bis Fuß.
Dann wird er in ein weißes Tuch eingewickelt.
Notar_Jolie
... und 14 Tage im warmen liegen gelassen, bis sich die Maden um die Erkältung kümmern.

So ein Schwachsinn.

Obwohl mein, jetzt leider wegen einer Erbgeschichte verhasster Ex-Schwager, schwört auf dieses Propolis oder so ähnlich.
Kakman
Vorsicht!
Die verlinkte Seite ist virenverseucht
und versucht, Nutzerdaten auszuspähen.
In keinem Fall aufrufen!