Schließen
Menü
JetteJoppyPuppy

Ich finde Bittersalz eklig. Welche Alternativen könnt Ihr am Beginn einer Fastenkur empfehlen?

Frage Nummer 21405

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
hphersel
Da es darum geht, den ganzen Müll mal aus Deinem darm zu empfehlen, ist Bittersalz tatsächlich zunächst das Mittel der Wahl. Du kannst aber auch GLAUBERSalz nehmen (ist ähnlich...) oder Rizinusöl. Das holt zwar auch den Kot aus dem Darm, spült aber im Gegensatz zum Bittersalz die Falten in der Darmwand nicht durch, ist also nicht ganz so effektiv...
SchlawinerWitzel
Einfach der nAtur den freien Weg lassen, das geht schon von ganz alleine. Ich wunder mich ja immer wieder, wie manche ihren Körper traktieren und welche esoterischen Jünger ihnen das einreden. Wie wäre es einfach mal mit etwas gesundem Menschenverstand?
Aenlerqw3
Vor Fastenbeginn solltest du ca. drei Tage lang nur Obst und ganz leichte Kost zu dir nehmen. Besorge dir in der Apotheke ein Miniklistier, mit dem du an diesen drei Tagen jeweils einen Einlauf machst. Ein wenig Kaffee im Wasser ist sehr gut und fördert die Leberreinigung. Ist vielleicht noch effektiver als Glaubersalz.
Stomas1
Du kannst auf die Abführung auch verzichten, zwingend ist sie nämlich nicht. Dann wird nur die Anfangsfase etwas schwieriger, es dauert dann länger, bis du im Fasten drin bist. Lege in dem Fall drei bis vier Tage zum Anfasten fest, in der Zeit also kein Fleisch und so weiter, wie sonst nur am ersten Tag, dann geht das auch.