HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32047 bobbaisfat007

Ich habe mal gehört, dass alte Brötchen gar nicht gesund sind für Tauben. Stimmt das und was soll man sonst verfüttern?

Antworten (8)
Der_Denis
Auch mal daran denken, dass Tauben einen großen Schaden anrichten. Gerade an alten Gebäuden ist Taubenkot ein Riesenproblem, zudem sehr aggressiv und zerstört auch die Substanz.


Und viele Methoden, die Tauben los zu werden, funktionieren nicht. Da muss man nicht noch Tauben anlocken, indem man sie füttert.
Alex64
Gar nichts.
Die Luftratten finden auch alleine genug.
netter_fahrer
Gar nichts füttern! Es ist ohnehin vielerorts verboten, Tauben zu füttern, eben wegen der durch Kot und Keime ausgehenden Gefahren.
Brot enthält Salz und ist schon deswegen für Tiere meist ungeeignet.
Behrjoe
Frische Brötchen natürlich!!!! Was die Vorschreiber meinen, ist übertrieben!!!
Selli64
Gar nichts an Tauben verfüttern ... Du würdest ja auch keine Ratten füttern, oder?
winny25352
Wenn das Brötchen wirklich richtig hart ist, ganz wichtig: ohne Schimmel, dann ist es nicht schädlich für die Taube, wenn man es in kleine Krumen zerreibt. Im Tierfach- und Landhandel gibt es spezielles Futter für Tauben, was aus einer ausgewogenen Mischung verschiedener Getreidesorten besteht. In manchen Städten ist Taubenfüttern allerdings komplett verboten.
blackchrist265
Vor allem im Winter ist es nicht gut, Tauben sowie Wasservögel mit Brot und Brötchen zu füttern. Brot enthält eine Menge Wasser und Salz.
Durch das salzige Brot erhöht sich der Wasserbedarf bei diesen Tieren. Im Winter sind viele Wasserstellen aufgrund der niedrigen Temperaturen zugefroren.
Deswegen sind Wurst - oder Speckstücke mit einem hohem Salzgehalt ebenso ungeeignet für die Tiere.

Ein weiterer Grund ist, dass liegen gebliebene Brotstücken im Winter frieren und in diesem Zustand von den Tauben gefressen werden. Das gefrorene Brot vertragen die Tauben nur schwer.

Wenn Sie dennoch die Tiere füttern möchten, dann empfehlen sich Sonnenblumen- u.a. Kerne, Meisenknödel oder fertiges Streufutter.
Aaropoh
Es gibt spezielles Taubenfutter im Angebot der Futtermittelhersteller. Richtig durchgehärtetes Brot ist allerdings weniger schädlich als frisches, was noch im Taubenmagen gären könnte. In vielen Städten ist das Füttern von Tauben verboten, worüber sich wiederum die Tierrechtsorganisationen streiten.