HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 37607 herrkaisen4809

Ich möchte im Badezimmer die Fugen erneuern, ohne gleich alle Kacheln abzuschlagen. Wie geht das? Oder muss ich auf jeden Fall neu fliesen?

Antworten (11)
hphersel
nein, mit einem geeigneten Werkzeug kannst Du die Fugen auch so entfernen. Staubt aber gewaltig!
PorterC
*Nicke*
Das ist eine Schweinearbeit....
Dazuhin solltest du von den verarbeiteten Fliesen welche in Reserve haben. Bei einem kompletten Bad passiert es einfach, das du eine Fliese anknackst weil sie nicht vollflächig verklebt war, eine Ecke an/ab haust.
Zum Anderen verfugen manche Fliesenleger die Fugenmasse relativ dünn, so dass sie nur 'obenauf' in der Fuge liegt. Andere aber verfugen ( so hab ich es gelernt) in die Tiefe. Dann wird es derbe, denn dann füllt die Fugenmasse die Fuge in ganzer Tiefe aus. Wenn du das raushauen willst brauchst du kein Fitnesstudio mehr. Dann weisst du abends was du den Tag über gemacht hast.
Vom Arbeitsaufwand her wird sich beides nichts schenken..
miele
Der Aufwand ist enorm, die Gefahr die Fliesen dabei an den Kanten zu beschädigen ist nebenbei auch noch gegeben. Dann lieber neu über die vorhandenen Fliesen fliesen, sofern die alten Fliesen fest verklebt und somit tragfähig für den neuen Belag sind.
Mark Lehmann
Nein, Du musst nicht neu fliesen. Du entfernst die alte Fuge vorsichtig mit einem Fugenkratzer. Auch die Silikonreste müssen raus. Bitte aufpassen, dass Du auch gründlich reinigst.Dann nimmst Du einfach die Kartusche und ziehst eine neue Fuge. Pass auf, dass diese auch durchgehend ist. Fertig!
bh_roth
@hphersel: Mit dem richtigen Werkzeug staubt das nur minimal.. Abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, warum man seine Fugen im Badezimmer erneuern müsste, würde ich das mit meinem Fein Multimaster machen. dafür habe ich einen extra Werkzeugaufsatz, der mit Diamanten besetzt ist, und ca 1,5 mm dick ist. Und da sich bei dem Multimaster nichts dreht (natürlich auch bei Geräten der Konkurrenz, die nach dem gleichen oszillierenden Prinzip arbeiten), ist auch die Staubentwicklung gering, es gibt keine Gefahr, dass die Maschine sich verkantet. Von den Fliesen platzt auch nichts ab.
antwortomat
Kaum hat Mark Lehmann eine doofe Frage zu seinem E-Herd gestellt, schon gibt er hier eine Antwort die genau so doof ist, weil sie völlig am Thema vorbei ist.
Hey Mark, wer lesen kann ist klar im Vorteil!
ing793
die sicherste Methode ist, das von hinten zu machen.
Man entfernt vom Nebenrum aus die Wand unter den Fliesen und kann dann mit Hammer und dünnem Meissel die Fugen herausschlagen.
Die neue Fugenmasse sollte aber dennoch von vorne eingebracht werden.
serefine
Die sicherste Methode ist immer die von Hinten.
tkraus23
Nein, das geht auch so. Ist aber eine Heidenarbeit. Mit dem Entfernen der Fliesen wäre es aber noch aufwändiger. Es gibt im Baumarkt ein Fugenmesser. Damit schneidet man die Fuge frei und säubert sie. Dann muss sie trocknen, vor allem dann wenn Schimmel drin sitzt. Danach kann man neu verfugen.
HubertHub1959
Ohje da bekommst du viel Spass, das kann ich dir sagen ;-). Meine Frau wollte die Fugen unserer Bäder nämlich letztes Jahr auch erneuert haben und ich durfte das machen. Eigentlich ist es ganz einfach nur viel Arbeit. Hole dir am besten aus dem Baumarkt ein Fugenmesser und schneide die Fugen raus. So machst du am wenigsten Dreck und brauchst die Kacheln nicht abschlagen.
Tobias_Claren
Warum sollte man alte Fugen entfernen, wenn sie nicht hinüber sind?
Und das habe Ich eigentlich noch nicht gesehen.
Es ist eine extreme Arbeit alles zu entfernen.
Wenn sie einem optisch nicht mehr gefällt, und reinigen, z.B. auch mit Salzsäure nicht das gewünschte Ergebnis bringt, könnte man dann nicht einfach neue Fugenmasse über die alte legen?

Um z.B. nach Reparaturen eine einheitliche und neue frische Fugenfarbe zu haben.
Evtl. ist das alte noch eine Mörtelfuge, und das neue Fugenmasse.
Man stelle sich vor, 70m² Mörtelfuge draußen wirklich komplett zu entfernen. Kleine Stücke sind schon mit Diamant-Sichel-Aufsatz auf einem Multimaster etc. sehr viel Arbeit, und man stößt auch schon mal an die Kanten anderer Fliesen, und das sieht man dann.
Die Werkzeuge entfernen nicht nur Fugen, sondern auch Fliesen... Will man alles entfernen, muss man auch den Rand der Fliesen anschleifen 0_0.
Das dauert evtl. Wochen täglicher stundenlanger Arbeit und viele Aufsätze... Bei Fein kann so ein Aufsatz auch 50 Euro und mehr kosten...

Unabhängig vom "überfugen", sollte man vor dem drüberstreichen von neuer Fugenmasse evtl. die Fugen sehr stark reinigen.
Also z.B. eben mit Säure. Mag auch Arbeit sein, aber das ist effektiv.
Und wenn es hält, warum komplett neu fugen?
Falls es nicht ganz blickdicht wäre (noch altes durchschimmert) eben noch eine oder zwei Schichten drüber.

Evtl. kann ja jemand was dazu schreiben, ob das hält, und auch dünn drüber gestrichen (die normale Zick-Zack-Verteilung mit dem Verfuge-Werkzeug) gleichmäßig aussieht ohne dass alte Fuge durchschimmert.