HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 34728 kay

Im Vergleich Ölheizung - Gasheizung was ist billiger im Verbrauch und besser für die Umwelt?

Antworten (7)
ing793
bezüglich der Kosten: so, wie die Ölpreise im letzten Jahr gestiegen sind, dürfte die Gasheizung günstiger sein. Wenn erst einmal die unsinnige und atavistische Preiskopplung zwischen Öl und Gas vollständig gefallen ist, wird sich die Schere noch weiter auftun.
bezüglich der Umwelt: beim Auto verbrennt Gas wesentlich sauberer als Diesel. Das legt die Vermutung nahe, dass es bei der Heizung auch so ist (obwohl ich es nicht weiss)
Ich habe seit jeher Gasheizung und fahre gut damit.
Übrigens: bei der Ölheizung wird noch ein Tank benötigt, der im Haus eventuell einen Kellerraum komplett belegt, der ist bei Gasheizung frei...
bh_roth
Das ist nicht so einfach zu beantworten, weil der Gaspreis an den Ölpreis gekoppelt ist. Fällt diese Verbindung einmal weg, und ist der Gaspreis dann frei kalkulierbar, ist die Antwort: Gas ist billiger.
Setzt man eine ultramoderne Heizungsanlage zugrunde, kann Öl auch heute noch mit Gas konkurieren.
Ich hatte in einem früheren Haus eine Ölheizung, heute habe ich Gas. Ich würde bei dem Vergleich anders ansetzen. Bei Öl muss man ständig den Markt beobachten, um den günstigen Zeitpunkt zu erwischen, Öl nachzukaufen. Wenn man einen großen Tank hat, entspannt sich das Ganze etwas. Man braucht einen extra Raum für einen Öltank oder ein großes Loch im Garten für den Erdtank.
Bei Gas ist es wie mit dem Strom: Es ist einfach da, wenn man es braucht. Dazu kommt minimaler Schornsteinaufwand, rückstandfreie Verbrennung.
Für mich ist Gas das rundere Gesamtpaket.
HDDD
Dazu kommt noch der ständige Dieselgeruch im Haus, wenn der Tank im Keller ist. Wird von den Bewohner meist nicht mehr wahrgenommen, oder nur, wenn gerade Öl geliefert wurde. Als Fremder riecht man es jedoch sofort, wenn man in ein Haus mit Ölheizung kommt...
Meines Wissens sind diese Kohlenwasserstoffe, die man ständig einatmet, krebserregend....
bh_roth
In Sachen Umwelt ist die Ölheizung zweiter Sieger. Eine Gasheizung schleudert keine Rußpartikel in die Luft.
tilleoffelmann
Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Je nach Ersteller der Berechnung ist mal die Gasvariante oder die Heizölvariante die günstigere. Entscheidend ist aber auch alles, was mit der Heizungsanlage zu tun hat wie Kessel, Speicher, Öltank, Stromverbrauch, Wartung. Auf lange Sicht dürfte es sowieso egal sein, da beide Varianten nicht unendlich vorhanden sind.
Schumie
Sowohl Öl- als auch Gasheizung sind von den Abgasen her gleichermaßen verträglich oder unverträglich für die Umwelt. Die Förderung und Raffinierung von Heizöl ist allerdings aufwändiger und schädlicher für die Umwelt, als die Gewinnung von Erdgas. Die Kosten für den Verbrauch sind marktabhängig. Zur Zeit ist das Gas ein wenig kostengünstiger.
jogiefrankyjanky
In Bezug auf die Umwelt, könnte man sagen, dass die Gewinnung und Raffinerie des Erdöls wesentlich umweltfeindlicher ist, als die Gewinnung von Erdgas. Wenn es allerdings um die Abgase des Brenners geht, so bestehen in Bezug auf die Umwelt kaum Unterschiede. Zur Zeit ist Erdgas ein wenig günstiger als Heizöl. Das kann sich aber relativ schnell umkehren.