Schließen
Menü
LenaS

Ist der Schienbeinkopf hauptsächlich bei Sportlern so verletzungsgefährdet? Warum?

Frage Nummer 35014

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
antwortomat
Deine Frage ist verdreht! Wieso sollte der überhaupt besonders verletzungsgefährdet sein?
Mit Sport hat das nicht viel zu tun.
Nichtsportler haben oft unterentwickelte Muskulatur oder schlechter Körperkontrolle und verletzen sich deshalb, Sportler dann eher wegen Überbelastung oder Stürzen.
Henrick Böhm
Ja, das Schienbein ist hauptsächlich bei Sportlern, sehr Verletzungsgefährdet,weil
das Schienbein übernimmt fast die vollständige Tragefunktion des Körpers.
Indem es das Gewicht vom Kniegelenk auf das obere Sprunggelenk überträgt.
Bei Sportlern ist das Schienbein deswegen so verletzlich, da es zu Ermüdungserscheinungen kommen kann.
Oder eine Überbeanspruchung kann schuld sein.
giggigeorge12
Ja, da Sportler meistens sehr hohe Belastungen auf den Schienenbeinkopf haben und verursachen. Sie müssen sich vorstellen das das ganze Gewicht des darüber liegenden Körpers auf den Schienenbeinkopf aufliegt. Wenn der Sportler springt oder sogar nur läuft, entspricht die Belastung bis zu einem 10 fachen des Körpergewichts.Daher kommt die große Belastung. Selbiges gilt auch für den Fuß als Beispiel.
krammer2083
Der Schienbeinkopf ist durch das Gewicht das auf ihm lastet(das ganze darüber liegende Körpergewicht) stark durch Verschleiß mitgenommen. Ein Sportler ist exponentiell mehr gefährdet, weil er diesen Körperteil öfters belastet und bei bestimmten Sportarten das vielfache des Körpergewichts auf dem Schienenbeinkopf lastet. Gerade Sportler die viel laufen müssen oder viel springen und Fahradfahrer(im Extrembereich) sind gefährdet.