HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32835 mattis3

Ist nicht heute ein Realabschluss mehr wert als ein schlechtes Abitur?

Antworten (5)
tobix
Du meinst (sehr) guter Realschulabschluss vs. schlechtes Abitur?
Für einen Betrieb kann(!) ein motivierter, guter Realschul-Absolvent sicher attraktiver wirken als ein schlechter Gymnasiast.
Wenn man allerdings studieren will, reicht in vielen Fächern auch ein schlechter Abi-Schnitt, mittlere Reife reicht dagegen nicht (über Berufskolleg o.ä. kommt man aber auch an eine Fachhochschule).
Das ganze hängt natürlich von den betroffenen Fächern und dem konkreten Berufswunsch ab.
TschiTschi
Was ist gut, was ist schlecht?
Wie gut/ schlecht war der Abiturient am Ende der 10. Klasse?
Von welcher Schule kommen die Absolventen?
hann8balang
Arbeitgeber tendieren heute eher dazu, Auszubildene einzustellen welche den Berufsspezifischen Anforderungen im speziellen gewachsen sind und orientieren sich daher immer stärker an den eigenen Einstellungstests und Einstellungsgesprächen als den Abschlusszeugnissen. Fest steht aber: Schulabgänger welche ein Abitur haben gelten meistens als reifer und werden daher auch eher in höheren Ausbildungsgängen als Schüler mit Fachoberschulreife eingestellt. Des weiteren ist die Allgemeine Hochschulreife Voraussetzung für ein Studium (Ausnahme: Bestandene Ausbildung und 3 Jährige Berufspraxis mit bestandener Studiumsprüfung bei FOR). Ein guter Realschulabschluss ist also nur bedingt mehr Wert als ein schlechtes Abitur.
Levin Bauer
Die Frage kann man kaum beantworten. Viele Unternehmen suchen ganz speziell, wenn sie einen Ausbildungsplatz vergeben, konsequent nach Abiturienten. Da kann der Realschulabschluß des Bewerbers noch so gut sein, er wird aussortiert und das, vielleicht viel schlechtere Abitur, wird dem vorgezogen. Sollte man sich zum Beispiel in einem Betrieb direkt persönlich mit seiner Mappe bewerben, so kann man sicherlich mit seinem guten Realschulabschluss den schlechten Abiturienten ausstechen.
Holger Weber
Ein Realschulabschluss kann nie mehr wert sein als ein Abitur, auch wenn es schlecht ausfällt.
Zu einem Abiturabschluss, gehören Länderabhängig 12-13 Jahre Schule,zu einem Realschulabschluss 10 Jahre.
Das heisst wenn jemand,aus dem Gymnasium nach der 11.12. oder auch 13. Klasse abbricht dann hat er Automatisch den Realschulabschluss geschafft.