HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32118 Mar24HH

Kann ein Wachstumsschub für Kinder sehr schmerzhaft werden?

Antworten (6)
antwortomat
Nein. Seit wann ist Wachsen schmerzhaft?
blondienchen
Ja, definitiv!
Ich bin eine Zeit sehr schnell gewachsen und hatte besonders in den Unterschenkeln recht heftige Schmerzen. Das ging über ein paar Wochen. Es war so ein sehr unangenehmes Ziehen. Tagsüber in Bewegung war es ok aber am Abend in Ruhe hat es schon genervt. In der Regel helfen Opiate bei solchen Schmerzen ganz gut. Leider sehen deutsche Ärzte das ganz anders, das mit den Opiaten.
TschiTschi
Das hängt davon ab, wer den Schub verursacht!
RolandH
Der Begriff Wachstumsschub bezieht sich nicht nur auf die körperliche sodern auch auf die geistige und psychische Entwicklung. Das gesamte zentrale Nervensystem verändert sich, was meist zu völlig neuen Fähigkeiten führt, die geradezu gespenstisch, innerhalb kürzester Zeit erlernt werden. Diese Übergangsphasen selbst sind jedoch meist sehr schwierig. Die (Klein) Kinder sind weinerlich, besonders anhänglich oder neigen auch verstärkt zu Bagatellerkrankungen wie leichten Erkältungen. Auch die Schlaf- und Essgewohnheiten können kurzfristig gestört sein. Die Symptome ähneln bei manchen Kindern sehr der Anfangsphase einer ernsthafteren Erkrankung. Bei älteren Kindern können mitunter auch recht heftige, krampfartige Schmerzen in den Beinen zu spüren sein, die bevorzugt nachts auftreten.
LiHaMa
Es ist zwar nicht sehr häufig, dass ein Wachstumsschub bei Kindern sehr schmerzhaft ist, aber trotzdem kann es vorkommen, dass die Kinder unter Schmerzen leiden. In der Regel handelt es sich um Muskelschmerzen, die einem typischen schweren Muskelkater ähneln. Diese Schmerzen gehen allerdings auch sehr schnell wieder weg.
Jona König
In einigen seltenen Fällen kann ein Wachstumsschub bei einem Kind zu Schmerzen führen. Diese Schmerzen sind in der Regel ähnlich wie bei einem Muskelkater. Es sind Muskelschmerzen, die aber nach kurzer Zeit wieder vergehen, einem Kind andererseits Angst einjagen können. Ganz selten kann es zu sehr starken Schmerzen kommen, vorzugsweise in den Kniegelenken.