HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3864 Joseph Huber

Kann mir jemand sagen, ob eine selbstaufblasende Luftmatratze für einen Urlaub geeignet ist?

Ich möchte dieses Jahr zelten und mir dafür eine selbstaufblasende Luftmatratze zulegen. Zum einen verstehe ich aber die Funktionsweise nicht, zum anderen würde mich interessieren, ob sie gut sind.
Antworten (7)
wagner-laessig
selbstaufblasende LM werden "aufgesaugt", indem sich eine Schaumstoffmatte im Inneren wieder entfalten darf, sobald Luft einströmen kann.
Entleert wird sie durch Einrollen oder Absaugen.
Vorteil:
meist einfacheres Entfalten der Matte
Nachteile:
höheres Gewicht bei gleicher Qualität der Aussenhaut, da der Schaumstoff auch Gewicht mitbringt.
größeres Packmaß, weil Schaumstoff auch Volumen verbraucht.
häufig schlechtere Qualität, da Gewicht gespart wird.
geringere Bauhöhe, um Gewicht zu sparen.

Ich empfehle Dir eher eine stabile konventionelle Isomatte, die länger hält, leichter ist und die Du gar nicht aufblasen musst, oder Du nimmst eine konventionelle Luftmatratze mit Stoffbezug, wenn Du Wert auf höheren Komfort legst.
StechusKaktus
Es gibt (mindestens) zwei unterschiedliche Dicken: Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den 6 cm dicken gemacht. diese haben ein akzeptables Volumen im zusammen gerollten Zustand und sind bequem zum Liegen. Viel gemütlicher als die Isomatten und kaum voluminöser. Die dünnen (3cm dick) sind zwar zusammen gerollt kleiner, mir persönlich aber zu unbequem beim Liegen.
brokatjacke
Für einen Urlaub sollte es gehen, vielleicht auch für zwei, aber dann ist sie bestimmt kaputt...
Dawn667
Natürlich ist eine selbstaufblasende Matratze für einen Zelturlaub geeignet. Der Vorteil dieser Matratzen ist vor allem, dass sie leicht sind und man keine Pumpe mitführen muß, aber sie dennoch deutlich komfortabler und wärmer sind als eine einfache Iso-Matte. Für einen Rucksackurlaub ist sie daher sehr gut geeignet. Und ein halbwegs vernünfiges Modell geht auch nicht nach ein paar mal benutzen kaputt, das ist Unsinn. So ein Teil hält jahrelang. Wenn man allerdings nicht rumreist oder man womöglich sogar mit dem Auto zum Zeltplatz anreist, also Volumen und Gewicht nicht ganz so wichtig ist, dann ist ein richtiges Luftbett mit einer separaten Pumpe IMHO die bessere, weil komfortablere, Alternative. Aber das ist auch ein Frage des persönlichen Geschmacks und Komfortgefühls. Tipp: Vor allem nicht beim Schlafsack sparen. Nächte können auch im Sommer sehr kalt werden.
fried_ro
Die selbstaufblasende Luftmatratze ist äußerst bequem zum Schlafen, ich kann sie dir für einen Campingurlaub nur empfehlen. Du solltest allerdings auf gute Qualität achten, hier gibt es große Unterschiede. Am besten lässt du dich im Outdoor-Fachhandel beraten.
Amely Berger
Wenn du mit einer selbstaufblasenden Luftmatratze verreist, nimm ein Reparatur-Kit mit. Die Matratzen sind zwar nicht empfindlich, trotzdem solltest du nicht ohne fahren. Bei guten Matratzen bekommst du nicht nur eine Pflege-, sondern auch eine Lagerungsanleitung, die ist wichtig!
(Neuer Username)
Die selbstaufblasende Luftmatratze funktioniert ähnlich wie ein zusammengedrückter Ball, der sich wieder ausdehnt. Der im Inneren liegende Schaumstoffkern zieht nach dem Ausrollen Luft und wird damit aufgepumpt.