HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 2074 Jannik Schmidt

Mein Sohn wünscht sich ein Schlagzeug, ist Schlagzeug spielen in der Wohnung erlaubt?

Antworten (7)
Aduasen
In der Wohnung wird es ganz sicher NICHT erlaubt sein.
Schlagzeug spielen macht schon einen mörderischen Lärm.

Da ist dann zwingend ein entsprechend mit Schallschutz versehener Keller oder Übrungsraum für Musiker notwenig, wenn Ihr nicht sofort massiven Ärger mit Mitmietern und Vermieter bekommen wollt.
schreipunk
Grundsätzlich verboten ist es nicht.
"wohnung schlagzeug" bei google einzugeben ist nicht schwierig.
Es heißt "Schlagzeugspielen" oder "Schlagzeug spielen".
Steffen Sauer
Wenn die Lärmemissionen nicht überschritten werden, ja. Musizieren, auch Schlagzeug spielen, ist in Wohnhäusern erlaubt, nur: Der Krach muss sich in Grenzen halten. Ich habe diesbezüglich kürzlich ein Urteil gelesen. Als Mutter eines Sohnes, der in einer Band spielt, habe ich dieselben Probleme. Kein Gesetz ohne Ausnahme: Es gelte immer auf den Einzelfall zu schauen, haben die Richter entschieden.
Hannelore Albrecht
Ich kenne einen Fall, wo nach einer Beschwerde bezüglich Schlagzeug spielen von einer Hausgemeinschaft ein Sachverständiger eingeschaltet wurde. Nimm doch Kontakt zu deinen Nachbarn im Haus auf und erkundige dich, ob sie die Musik stört. Gewiss kann man sich auf bestimmte Zeiten einigen, wo dein Sohn Schlagzeug spielen darf. Um Ärger zu vermeiden, sollte er sich zusätzlich einen Übungsraum suchen.
maxuen
Hallo,
ich besitze auch ein Schlagzeug und spiele auch in einer ganz normalen Mietwohnung.
Man sollte dabei auf jeden Fall die Ruhezeiten beachten und man darf gesetzlich mindestens eine halbe Stunde am Tag spielen, egal um welches Instrument sich es handelt.
Es empfiehlt sich das Schlagzeug mit Zeitung oder anderem Papier auszustopfen (nur zu einem gewissen Teil, nicht komplett voll) und die Base Drum mit Decken.
Zusätzlich sollte man auch eine dämpfende Matte (am besten Gummi) darunter legen, um die Nachbarn unter einem zu schützen (wegen der Pedale an der Base Drum und der Hi-hat).
Vielleicht sollte man es doch vorher mit den Nachbarn absprechen, wann es zum Beispiel am unangebrachtesten ist (z.B. nach einer Nachtschicht.).
Ich persönlich hatte nur zweimal Ärger mit den Nachbarn, da ich einmal aus Versehen das Fenster geöffnet hatte und einmal zu früh gespielt habe.
Ich wünsche noch viel Erfolg.
jan12
Hallo Jannik,

aus meiner Sicht ist ein Schlagzeug für eine Wohnung deutlich zu laut, Dämmatten können helfen, aber wenn die Nachbarn nicht tolerant sind, gibt es sicherlich Stress.

Eine gute - aber auch teure - Lösung ist ein elektronisches Schlagzeug. Man kann mit Kopfhörern oder mit regelbarer Lautstärke spielen. Für Kinder sind zudem die vielen möglichen Effekte interessant.

Es gibt auch in Deutschland auf elektronische Schlagzeuge spezialisierte Händler bei denen man ein ganzes Dutzend verschiedene elektronische Schlagzeuge ausprobieren kann.

Bei meinem Sohn jedenfalls ist auch die Umstellung zwischen elektronischen Schlagzeug in unserem Haus und einem herkömmlichen in der Musikschule kein Problem.

Unsere Neven jedenfalls schont es ungemein.

Herzliche Grüße
Jan
JuliaM
Ich bin auch einer dieser genervten Nachbarn und ich habe ehrlich gesagt null Verständnis für Schlagzeug spielen in einer Mietwohnung. Sofern der Kellerraum schalldicht gedämmt werden kann, wäre es für mich ok.

Es mag rechtlich zwar erlaubt sein, aber ich finde es eine Zumutung - selbst bei 30 Minuten täglich. Wenn Schlagzeug, dann bitte im eigenen Haus, im schalldichten Keller oder in einem eigens angemieteten Übungsraum. Die Vibrationen, die durch die Decke gelangen können nie gänzlich aufgefangen werden. Bei anderen Musikinstrumenten wie z.B. Gitarre oder Trompete wäre ich weniger aufgebracht. Da ist es im Zweifel nur die Musik, die nervt. Beim Schlagzeug kommt immer die Vibration hinzu und die kann einen wirklich wahnsinnig machen.