HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 26902 Martin Voigt

Meine Haare verstopfen ständig das Abflussrohr. Was kann ich am besten in das Abflussrohr kippen, um die Haare zu zersetzen?

Antworten (6)
antwortomat
Arbeitskraft statt Chemie! Pömpel, Finger, Bürste.
hphersel
Vorbeugung ist immer noch am Besten: ein Haarsieb am Eingang des Abflussrohres verhindert bei sachgemäßer Anwendung, dass die Haare überhaupt ins Rohr gelangen.
Diana Ludwig
Wenn die Haare sich einmal so richtig im Rohr festgesetzt haben, hilft entweder nur noch das Öffnen des Rohres, um die Haare zu entfernen, oder ein richtiger Abflussreiniger. Du kannst aber prophylaktisch einmal im Monat Essigessenz in den Abfluss schütten, das beugt gut vor!
(Neuer Username)
im handel bekommst du zahlreiche produkte (z. b. rohrfrei), die den abfluss wieder freimachen sollen. allerdings kommt es häufig zur bildung giftiger dämpfe. insofern würde ich dir lieber zur mechanischen reinigung mit einer spirale raten und zu einem flusensieb, das das eindringen der haare in das rohr verhindert.
Gast
Laut Aussage unseres Klempners bringen die handelsüblichen Rohreiniger nichts. Wenn die Verstopfung nicht zu groß ist, dann kannst Du es mit Drano Powergel versuchen. Eine andere Variante ist, kochendes Wasser in den Abfluss zu gießen. Am besten ist es allerdings, wenn Du vorsorgst. Also mit einem Abflußsieb, dass Du herausnehmen und säubern kannst.
Hermann
Abflussrohre einer Dusche
können schnell verstopfen durch Haarbündel, denn gerade in einem Duschsystem sind die Rohre häufig verschlungen und verwinkelt. Hier reichen unter Umständen schon die Haare, die jedem zwangsläufig beim Duschen ausgehen und die Flusen, die nach dem Tragen von Baumwollsocken oder -Strümpfen noch zwischen den Zehen und unter dem Fuß hängen. Aber auch Schmutz, Fett und Kalkablagerungen finden sich häufig in den Duschabflüssen.
Als erste Folge der Verstopfung
fließt das Wasser nicht mehr schnell genug ab. Beim Duschen merkt man, dass sich die Duschtasse langsam mit Wasser füllt. Bereits jetzt sollte man darüber nachdenken, den Abfluss zu reinigen.
Meist geht mit der ersten Verstopfung auch gleich ein unangenehmer Geruch einher.
Einige Zeit später, wenn sich die Verstopfung erst manifestiert hat, bleibt das Wasser in der Dusche oft minuten- bis stundenlang stehen. Spätestens jetzt sollten Sie dringend eine Reinigung des Rohrsystems unter der Dusche in Angriff nehmen, da immense Folgeschäden drohen.
Manuelle Reinigung:
Zuerst sollten Sie schauen, ob Sie von oben, aus der Duschtasse an den Abfluss kommen. Häufig kommt man an den Geruchsverschluss von außen heran und hier lassen sich bereits Haare und Flusen entfernen und das Problem ist gelöst.
Chemische Reiniger
In beinahe jedem gut sortierten Supermarkt und in jeder Drogerie gibt es inzwischen chemische Rohrreiniger. Wichtig ist, dass Sie sich sicher sind, was die Verstopfung verursacht. Es gibt viele spezielle Mittel, zum Beispiel zur Beseitigung von Kalk oder dem Auflösen organischer Stoffe, wie z.B. Haaren.
Weitere nützliche Hausmittel und Tricks finden Sie auf der Internetseite von www.abflussreinigen.net