HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 89238 Gast

Meine Mutter wohnte in einer Senioren-WG. Im Dez. ist sie verstorben. Muß ich drei Minate volle Miete zahlen oder nur die Kaltmiete?

Antworten (5)
Bester
Ja, Du mußt sogar kündigen. Schaue in den Paragrafen 563 und 563a des Bürgerlichen Gesetzbuches nach.
machine
Bester, das ist Humbug. Die von Dir zitierten Paragraphen beziehen sich auf Personen, welche gemeinsam in einem Haushalt leben.
Das wird bei dem Fragesteller wohl nicht zutreffen, so dass mit mit dem Tod der Mutter das Mietverhältnis endet und er gar nichts zu zahlen hat.
Trotzdem halte ich die Frage für einen Fake.
MfG primusinterpares
ing793
@secundus: unbeleckt von jeder Sachkenntnis äußerst Du Dich hier frank und frei, das ist ein beneidenswert sonniges Gemüt.
Er muss tatsächlich kündigen. Der Tod beendet nicht das Mietverhältnis, er stellt lediglich einen hinreichenden Kündigungsgrund dar (soweit einer benötigt wird).
Solange sind die regulären Mietzahlungen incl. Nebenkosten weiter zu entrichten. Allerdings muss die Mutter das -sozusagen posthum- zahlen, nicht der Nachwuchs.
Gast braucht lediglich das Erbe abzulehnen, dann muss er/sie nichts zahlen.
machine
@ing: Schön wenn jemand aufpasst. § 564 gibt genauere Auskunft und hätte hier angeführt werden müssen. Wie die Sachlage sich im Einzelnen bei einer WG darstellt, lassen wir mal für heute.
Da die Mam bereits im Dezember verstorben ist und die Frage jetzt erst gestellt wird, ist das m.E. eine ausgemachte Sch*****.
MfG primusinterpares