HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 94935 Gast

Meinung zu "Feuchtgebiete"

Ist "Feuchtgebiete" von Charlotte Roche ein lesenswertes Buch oder sollte man die Finger davon lassen?
Antworten (10)
Amos
Würde ich nicht kaufen, hat keine Bilder!
machine
Amos, Du bist und bleibst ein aardvark!
Glück auf!
roland89
muss man nicht gelesen haben
bh_roth
Wahrscheinlich würde ich das Buch lesen, wenn es mir nicht so Shice egal wäre, Hase.
Dorfdepp
Ich habe das Buch nur in Vorabdrucken gelesen und glaube nicht, dass man es ganz lesen muss. Aber ich fand es supercool, als Charlotte Roche in der Harald Schmidt Late Night Show ihre obere Schneidezahnprothese abgezogen und ihre Zahnlücke präsentiert hat.
demosthenes
Man sollte besser die Finger davon lassen! Das Buch wurde zwar genauso wie der Film überall in den Medien gelobt, aber es ist doch ziemlich billig und eklig zugleich. Roche geht es vor allem darum, mit möglichst detaillierten Beschreibungen rund um die menschlichen "Feuchtgebiete" und Körperflüssigkeiten zu provozieren. Das hat ja auch geklappt. Aber der Inhalt wirkt ziemlich an den Haaren herbeigezogen.
jbinfo
Das Buch ist ja ziemlich umstritten, man fragt sich nur warum. Charlotte Roche erzählt ziemlich direkt, aber nie übertrieben von dem, was wir doch eigentlich alle aus dem täglichen Leben kennen: dem Umgang mit unserem eigenen Körper und seinen Ausscheidungen. In der Literatur wird das aber nur selten thematisiert, weil sich keiner an das Thema herantraut - außer Charlotte Roche.
Amos
Danke, stern.
julia37
Ich würde es nicht lesen wollen
Amos
Gut! Es ist Schweinkram.