HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000044961 Gast

Mietkaution / Übergabeprotokoll

Nach einem Jahr müssen wir unsere Mietwohnung wegen Eigenbedarf verlassen.
Beim Übergabeprotokoll ist der Vermieter nicht mit uns in alle Räume gegangen, sondern hat nur mir lediglich das ausgefüllte Protokoll zum unterzeichnen gezeigt.
Meinem Freund, der auch im Mietvertrag steht, hat nicht unterschrieben und ihm sind auch zwei kaputte Fliesen und Dübel in den Fliesen im Badezimmer aufgefallen.
Diese Mängel hat der Vermieter nicht im Übergabeprotokoll aufgelistet.
Wir haben den Vermieter mündlich darauf aufmerksam gemacht und mein Freund / meine Mutter haben Beweisfotos.

Kann der Vermieter uns diese Mängel überhaupt von der Kaution abziehen?
Außerdem ist das Badezimmer über 40 Jahre alt.
Antworten (3)
ing793
?????
Was möchtest Du erreichen?
Wenn es für den Vermieter keinen Mangel darstellt (vielleicht will er renovieren?) und er es nicht im Übergabeprotokoll festhält, dann ist doch alles gut für Euch.
Ist es im Protokoll nicht aufgeführt, kann er das schwerlich im Nachhinein geltend machen. Also wird er Euch dafür nichts abziehen können (er sei denn, Du schickst ihm die Fotos☺)
mantrid
Um die Kaution in Anspruch zu nehmen, müsste der Vermieter erst einmal Ansprüche geltend machen. So lange er nichts geltend macht, ist das kein Thema. Dübellöcher gelten als Folge bestimmungsgemäßer Nutzung und stellen bei üblicher Anzahl keinen Mangel dar. Hierzu gibt es auch Gerichtsurteile. Bei den Fliesen kommt es darauf an, wodurch sie beschädigt sind. Für Setzrisse kann kein Mieter haftbar gemacht werden, wenn er mit der Spitzhacke zugeschlagen hat, dann schon. Wenn es hart auf hart kommt, geht es nur um Beweise. Kann ich die mündlichen Äußerungen gerichtsfest beweisen (neutrale Zeugen?). Kann ich beweisen, wann die Fotos aufgenommen wurden?
bh_roth
Dübellöcher in Fliesen sind keine Mängel.