Schließen
Menü
Croc

Miss Germany

[Zitat Stern] Sie ist die schönste Frau Deutschlands und darf dafür ein Jahr lang den Titel "Miss Germany" tragen. [Ende]
Sollte das nicht »schönstes Fräulein« heißen?
Frage Nummer 3000016554

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (71)
moonlady123456
Nein, Croc.
Croc
Oh Moony! Wieder da?
Ich würde ja gerade noch für diese Wahl qualifizieren, aber mein Geschäftsgeheimnis ist Diskretion ... hihihi ...
machine
Hübscher als moonshine geht gar nicht!
Croc
Primus,
das würde niemand, der Augen im Kopf hat, bezweifeln.
Aber ist sie noch Miss/Fräulein?
Amos
Komisch: engl. miss - misses/mistress, franz. mademoiselle - madame, ital. signorina - signora. Nur D schafft es ab.
elfigy
Man unterschied früher mit den verschiedenen Bezeichnungen zwischen verheirateten und unverheirateten Frauen. Auch alte unverheiratete Frauen bezeichnete man als Fräulein.
Das macht man auch in Frankreich, England und Italien nicht mehr. Die Fräuleinbezeichnungen werden selten und dann nur für ganz junge Mädchen benutzt. Ab einem Alter, in dem man Frauen normalerweise siezt, gilt es als respektlos und unhöflich.
Croc
elfigy
im Englischen gibt es die Anrede »Sie« nicht.
Wie das in anderen Sprachen gilt, weiß ich nicht.
Vielleicht gibt es ja keinen Unterschied zwischen Señora und Señorita oder Madame und Mademoiselle.
Weshalb denn dann, frag ich dich?

Ich bin das Mädchen Croc nach meinem großen Vorbild. Da sagt man entweder du oder Sie zu mir.
Respekt hat nichts mit Alter zu tun.
hphersel
Amos, Mistress im Englischen gibt es auch nur noch unter ganz besonderen Umständen, nämlich dann, wenn die Geliebte oder die Herrin im Dominastudio gemeint ist. Mistress ist keine Verkleinerung im Sinne von Fräulein, sondern im Gegenteil ein Ausdruck von Respekt und Hochachtung.
"Miss" wird i mEnglischen heute nur dann benutzt, wenn ich ein junge Dame, deren Namen ich nicht kenne, anspreche, beispielsweise die Bedienung in einem Pub oder auf der Straße, wenn ich nach dem Weg fragen möchte: "Excuse me, Muss, could you tell me...?" - Wenn die Dame erkennbar älter ist, ist "Miss" dann aber die falsche Ansprache, dann beutze ich "Madam". Wenn mir der Name bekannt ist und sie nicht mehr jung ist, benutze ich "Mrs" (gesprochen: Misses). "Miss" mit dem Namen hinterher zeigt an, dass ich entweder weiß, dass die Frau noch nicht verheiratet ist, oder dass ich sie aus irgendwelchen Gründen noch nicht für "vollständig erwachsen" halte. Mit "Miss Johnson" kann der Chef seine Azubine anreden, und damit stellt er klar, dass sie in der Hierarchie deutlich weiter unten steht als er.
Apropos Hierarchie: jetzt werden wieder Leute ankommen mit "was soll der Quatsch", aber in Großbritannien ist Standesdenken deutlich ausprägter als in Deutschland. Eine Fremdsprache lernen beduetet mehr als nur Vokabeln und Grammatik pauken. Eine Fremdsprache lernen bedeutet auch, sich mit der Mentalität des die andere Sprache sprechenden Volkes auseinanderzusetzen. Wer das nicht tut, wird trotz eventuell perfekter Aussprache die Nunacen und Feinheiten der Fremdpsrache niemals vollständig erfassen können.
hphersel
Croc, Du irrst Dich. "You" kann sowohl "Du" als auch "Sie" bedeuten, abhängig davon, ob der Vorname oder Nachname genannt wird. Wer ganz bewusst "duzen" möchte, wird "thou" benutzen. Das gibt es heutzutage aber nur noch sehr selten, denn es klingt antiquiert. "You" drückt Respekt vor dem anderen aus, "Thou" ist entweder ein Zeichen sehr großer Vertrautheit oder größter Herablassung.
Amos
Habe ich auch nicht behauptet:

Anders als die traditionellen Anredeformen Miss (= Fräulein) und Mrs./Mrs (ursprünglich von Mistress, gesprochen jedoch kurz ˈmɪsɨz oder ˈmɪsɨs, daher deutsch auch als Misses geschrieben) lässt sich an dieser Anrede nicht erkennen, ob die damit angesprochene Frau verheiratet ist oder nicht. Dies entspricht somit der männlichen Anrede Mister (Mr./Mr), die dies ebenfalls nicht erkennen lässt. [Zitat Ende]
Amos
Lieber hp: Du scheinst heute mit dem falschen Bein zuerst aufgestanden zu sein. Oder sind es Nachwirkungen einer abendlichen Runde mit übermäßigem Genuß von C2H5OH? So aggressiv und kratzbürstig kenne ich Dich gar nicht.
Amos
https://www.youtube.com/watch?v=gj5Ee3_TauY
bh_roth
Wer trinkt schon ein Zwischending zwischen Summenformel und Halbstrukturformel?
Amos
Alle Äthylisten. Oder Gelegenheitskonsumenten.

Die Summenformel für Ethanol nach dem Hill-System ist C2H6O, die häufig verwendete Schreibweise C2H5OH ist keine Summen-, sondern eine Halbstrukturformel. Korrekt?
hphersel
Amos, lassen wir mal die persönliche Ebene (das mit dem Alkohol) aussen vor und kommen auf die Sachebene zurück: Die Verwendung von Mrs/Ms it wesentlich komplizierter, als es auf deutsch erklärt werden kann. Es ist ausdrücklich nicht nur eine Frage der Vokabelübersetzung, sondern auch eine Frage des Schriftenglisch oder des gesprochenen Englisch. Und dann kommt auch noch die Mentalität dazu. Das Ganze ist nur unwesentlich einfacher als die verschiedenen Formen der Verbeugung bei einer japanischen Begrüßung. Bis ein Nichtjapaner da alle Feiheiten und Nuancen erkannt und umgesetzt hat, vergehen Jahre oder sogar Jahrzehnte
Dorfdepp
@ hphersel
Das Erbsenzählen ist normalerweise nicht mein Ding, aber die englische Plural-Anrede "you" mit "Sie" zu übersetzen, ist nicht ganz korrekt, weil es "Ihr" heißen müsste. Karl May hat das in seinen Romanen richtig gemacht. Auch das gehört zur Kenntnis einer anderen Sprachkultur.
bh_roth
Nunja, der Unterschied ist nicht groß. Die beiden Formeln bezeichnen dasselbe Molekül, C2H6O ist eine Summenformel und C2H5OH ist ein seltsames Zwischending zwischen Summenformel und Halbstrukturformel (die wäre hier H3C-CH2OH), die ihrerseits ein Zwischending zwischen Strukturformel und Summenformel ist. Wobei die Strukturformel immernoch eine Vereinfachung der tatsächlichen Anordnung der Atome ist (Strukturformeln sind zweidimensional).
Amos
Wobei C2H5OH der mir gebräuchliche Ausdruck in Hunderten von Arztberichten ist und deshalb bestimmt noch lange benutzt wird.
hphersel
einverstanden, Dorfdepp. Aber die Anrede "Ihr" für eine einzelnen Person ist im Deutschen überholt. Wer das benutzt, zeigt ähnlich derjenige, der im Englischen "thou" benutzt, eine gewisse "Altmodischkeit". Mir fällt gerade kein anderes Wort ein.
Amos
Ich werde immer von meinen Lakaien und Domestiken mt "Ihr" und "Durchlaucht" angesprochen.
Croc
In dem Land meiner Zukunft, in dem man Englisch spricht , sagen die Schüler zu ihre männlichen Lehrern »Sir« und nennen die weiblichen Lehrer(innen) »Miss« egal wie alt oder verheiratet sie sind oder nicht.
Wir nennen ja auch eine weibliche Krankenhilfe »Schwester« obwohl sie nicht unsere Schwester ist.
Ihr dürft mich aber immer noch Fräulein Croc nennen.
hphersel
und eines Tages steht Dein Lakai mit einer Faustfeuerwaffe vor Dir und befördert Dich von "Durchlaucht" zu "Durchlocht"
bh_roth
Eher mit "Euer Durchlaucht".
Amos
Das wäre zumindest für mich bedauerlich. ;-)
Amos
Ihro Durchlaucht.
bh_roth
In dem englschsprachigen Teil, den ich kenne, sagt man zu einer Dame, der man Respekt erweist, Madam oder Ma'am, egal, wie alt sie ist, und egal, ob sie verheiratet ist oder ledig.
Dorfdepp
Redet man einen Röntgenarzt mit "Euer Durchleucht" an?
Croc
bh_roth
In dem englischsprachigen Teil, den ich kenne; wenn jemand eine Frau mit Madam or Ma’am anredet, sie sich verarscht vorkommt.
Elvis has left the building.
And never call anyone »Young Lady« unless she is under 4 years old.
Croc
hphersel
In dem englischsprachigen Teil, den ich kenne, wird das Wort »thou« im täglichen Gebrauch nicht benutzt.
The Ten Commandments, yes. Thou shalt not ...
Vielleicht liest du ja gern Shakespeare. Ich bevorzuge Sherlock Holmes.
bh_roth
So jedenfalls ist die Anrede einer Dame auf Behörden, bei der Polizei oder Militär. Und die kommen sich da sicher nicht verarscht vor.
Croc
Amos,
in dem Land meiner Zukunft hättest du keine Zukunft. Nicht nur, weil du zu alt für eine Zukunft wärest.
Dort tragen nicht einmal Maler weiße Kittel ... man würde über dich nur ... hihihi ... *kicher*
Aber hier in Deutschland bist du doch ganz angesehen. Bentley und anderer Protz. Läufst du eigentlich noch mit deinem Stethoskop um den Hals herum? *prust*

Ein Hanseat bist du nicht.
Skorti
Wie hp schrieb, ist thou altmodisch. Was er nicht schrieb, es ist schon seit 300 Jahren altmodisch.
Wobei es laut engl. Wiki auch heute noch in Teilen Nordengland und einigen Regionen Schottlands verwendet wird.

Aber Fräulein Croc??? Ne ist mir zu schwer zu tippen ... wie wäre es mit:

Jungfer Croc?
Amos
Ich habe noch nie ein Stethoskop um den Hals getragen. Das kennen Laien nur aus US-Fernsehserien.
Amos
Oder trägst Du Kondome um den Hals?
Croc
bh_roth
akzeptiert. Du bewegst dich in militärischen Kreisen, ich nicht.

In den englisch sprechenden Kreisen, in denen ich verkehre, hat man bei Banken, Polizei und anderen Behörden und im Supermark ein kleines Schild an der Brust »Denise«, »Paul« oder wie man sonst gern genannt werden möchte.
Ich könnte als »Check-out Chick« an der Kasse stehen mit »Croc« auf meiner Brust, obwohl mein richtiger Name anders ist.
»G’day Croc, how are you?«, »Ta, excellent«.

Und wenn man eine Lady fragt »What’s your name?« Bekommt man eine andere Antwort als »Madam«.

And never call me Madam Croc. That could be offensive. And that’s not what you want to be, I guess.
Croc
Skorti und Amos
ich freue mich über euren Sinn für Humor, leider selten hier *seufz*.
Ich denke über eine neue Halskette nach ... hihihi ...
Amos
In Hamburg wird in Banken, Behörden, Polizei und Supermarkt Englisch gesprochen? Du verhaspelst Dich.
Amos
Du solltest Dich mal entscheiden, Bananenbieger. Australien oder Hunsrück? Nur Hamburg nimmt Dir keiner mehr ab!
Croc
Nein, Amos,
du kennst meinen Beruf in Hamburg.
Hier ist eine deutschsprachige Umwelt.
Ich schrieb von einer englischsprachigen Umwelt, die von bh_roth eröffnet wurde.
Amos
Ich kenne wahrscheinlich Hamburg besser als Du, und weiß, was ein Hanseat ist, bin aber trotzdem Westfale!
Amos
Aha: Du machst es gerne "Englisch"? Kauf Dir ein Lesebuch und erzähl uns dann aus Deinen gesammelten Märchen.
hphersel
Bevor ihr Euch die Köppe einschlagt: In Australien wird zwar Englisch gesprochen, aber das passiert in den USA, im Vereinigten Königreich und in Irland oder Neuseeland auch. Gleiche Sprache bedeutet nicht automatisch gleiche Wortbenutzung. Um es mit George Bernard Shaw zu sagen: "Great Britain und the United States are two peoples separated by a common language!" - das gilt auch für Australien.
Amos
Dummbatze, die mir was über Hanseaten erzählen wollen und den Jungfernstieg noch nicht betreten haben, nerven mich. Jungfernstieg heißt übrigens nicht, daß dort Nutten langlaufen.
Croc
Amos
ich anerkenne deinen Glauben, du kennst Hamburg besser als ich.
Ich anerkenne auch deine Ansicht, du wüsstest, was ein Hanseat sei.
Ich anerkenne ja auch, dass du an einen Gott Allah glaubst.

Ich bin ein Mitglied einer hanseatischen Familie die seit des 15. Jahrhunderts besteht.
Da darf ein Westfale gern mal dran schnüffeln.
Amos
Ich glaube nicht an Allah. Sondern Gott.

Es heißt: seit dem 15. Jahrhundert. Dativ.

Träum weiter!
Croc
Schnüffel weiter, Westfale.
Amos
Ich schnüffel nicht an einer australischen Transe.
Croc
Amos,
da du ja hanseatischer bist als ein Hanseat *ohshit*, nimm mal ein Boot die Elbe runter. Es ist nicht weit.
Dort ist ein Nebenfluss Oste. Kennst du, Hanseatenkenner ja. Dort ist ein Friedhof, den du ja auch kennst, denn jeder Westfale kennt den.
Dort sind einige meiner Vorfahren begraben.
Und jetzt hört der Spaß für mich auf.
bh_roth
Yes Ma'am*
.
*) damit beziehe ich mich auf deine Antwort von 11:48:58
Amos
Dann hört hoffentlich auch Dein dummes Gesabber auf!
Croc
Amos
mit hanseatischen Grüßen.
Amos
Ich bin beeindruckt!
elfigy
Richtig lesen kann sie auch nicht.
Croc
bh_roth
yes pops ... hihihi ...
Croc
Oh je,
nun kommt auch noch Oma elfigy mit ihrem Vergrößerungsglas.
Watten nu nicht richtich, Oma ... hihihi ...
Croc
Amos
[Zitat] Ich bin beeindruckt! [Ende]
Darauf darfst du stolz sein.
hphersel
So, und nachdem auch dieserThread erfolgreich in den Bereich der gegenseitigen Beleidigungen geschoben wurde, freuen sich die Admins, weil sie gleich wieder löschen können. Ich bin mal wieder grenzenlos begeistert von der freundlichen und respektvollen Art des Umgangs der Menschen hier mit- und untereinander. Diese Kultur, diese Niveau, diese Sachlichkeit erfreuen mein altes Herz stets auf Neue! Ich bin ehrlich tief gerührt *schnüff*
elfigy
Croc ich hatte nicht behauptet, im englischen würde man ein "Sie" als Anrede benutzen. Ich schrieb .....in dem Alter, in dem man Frauen normalerweise siezt, benutzt man die Fräuleinbezeichnungen nicht mehr.
Wenn du dich schon berufen fühlst, andere zu belehren, solltest du dir vielleicht doch besser die Mühe machen, den Sinn des Geschriebenen zu erfassen, bevor du hier gackerst.
Im übrigen ist es in den mir bekannten englischsprachigen Gesellschaften durchaus üblich, fremde Frauen mit Madam anzusprechen. Der Kellner oder die Verkäuferin muß meinen Vornamen nicht wissen und mich schon gar nicht damit ansprechen. Wenn das in deinen Kreisen so üblich ist - bitte. Aber verallgemeinere das bitte nicht.
Im italienischen ist es unhöflich eine Frau so ab 16 Senorita zu nennen. Lt. meiner Italienischlehrerin.
Amos
Senorita ist auch Spanisch.
elfigy
lach, ja stimmt Amos. Aber du weiß, was ich meinte.
elfigy
lach, ja stimmt. Ich hab mich in der Sprache vertan.
Dorfdepp
sin commentario
elfigy
Boah erst erschien mein Beitrag nicht . Und jetzt doch.
Amos
War auch nur Spaß!
bh_roth
Nee nee, liebe elfy, du wolltest nur dein Punktekonto verbessern.☺☺
Gast
Zitat:"And never call me Madam Croc. That could be offensive. And that’s not what you want to be, I guess."
No, they call you "Sir", like the one ore other Officer. ore so.

Zu elfigy: in vielen Geschäften bzw. Praxen ist es für das Personal verboten sogar verboten Kunden vertraulich anzusprechen.

Es kann eigentlich nur einem Deutschen passieren daß meint: i say you to you
Gast
@Amos: Gott ist gleich Jahwe ist gleich Allah. Der selbe Begriff, der selbe Götze, nur drei verschiedene Sprachen.
Zur Señorita: Da in Spanien die Frauen auch bei einer Heirat ihren Nachnamen behalten, kann man Frauen so ab 16, 17 Jahren eben nur Señora nennen, weil man den "Status" nicht weiss ...
Im Deutschen ist das ja etwas anders, da steht zumindest im Pass drin: Frau XYZ, geborene Qwertz. Dann weiss man, das ist kein Fräulein mehr.
Amos
Ja, ja ...
Gast
Hier im WC wird ja ordentlich auf die G** gehauen!

Ich bin ein Mitglied einer hanseatischen Familie die seit des 15. Jahrhunderts besteht.

Meine Frau ist ein Nachfahre der "fist fleet" ...

Ich bin durch meinen Vater – Schweizerdegen – ....

PS: Mein Opa war Papst ...
Gast
spendiere noch ein "r" für die first fleet ...