HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 39198 TatjaRetter

Muss ich den Einbau einer Privatsauna bei meiner Versicherung melden oder stellt die kein zusätzliches Risiko dar?

Antworten (5)
Alex64
Nein.
Weder deine Lebens- noch deine KFZ-Hafpflicht werden sich dafür interessieren ...
Jupp Bauman
Grundsätzlich müssen Sie den Einbau einer Privatsauna nicht Ihrer Versicherung melden. Es ist jedoch empfehlenswert, diese zumindest bei Ihrer Hausratversicherung anzugeben. Sollten Sie dieses nicht tun, haben Sie im Schadensfall möglichweise keine Leistungen zu erwarten.
Caroschmi
Es kommt darauf an, welche Bedingungen der Versicherer in seinem "Kleingedruckten" hat.
Bei der Hausrat- oder Gebäudeversicherung sind alle Bestandteile des Haushaltes grundsätzlich mit abgesichert, also auch eine Sauna. Wichtig ist es jedoch, bereits vor dem Einbau mögliche Schadensquellen auszuschließen. Die Sauna sollte eine eigene Stromzuführung und -absicherung in ausreichender Stärke haben. Beim Einbau eines Tauchbeckens für die Sauna sollte ein zusätzlicher Wasserabfluss im Boden sein, falls das Becken undicht wird.
KingFab
Eine Sauna ist, ähnlich wie die Heizungsanlage, die sanitären Installationen oder elektrische Anlagen ein Bestandteil der Wohnung. Somit muss diese auch der Gebäudeversicherung mitgeteilt werden. Falls dies nicht passiert, kann die Versicherung im schlimmsten Fall die Zahlung der Versicherungssumme verweigern oder reduzieren. Sie sollten die Sauna unbedingt bei der Versicherung anmelden.
miele
Meine Versicherung ist darüber nicht informiert, aber es ist natürlich eine gute Idee, den Vertreter mal zum Sanieren einzuladen, beim Schwitzen könnte man nochmal in Ruhe die Prämien besprechen.