HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 46688 LenaS

Nach Abschluss meines Mietvertrages habe ich festgestellt, dass die Wohnung kleiner ist als im Vertrag angegeben. Welche Rechte hab ich da?

Antworten (7)
wiki01
Wie lange nach deinem Einzug hast du das denn festgestellt? Und bist du sicher, dass deine völlig unmaßgebliche eigene Berechnung zutreffend ist, in Bezug auf Nutzflächen / Wohnflächen, Dachschrägen usw.?
Aber du kannst ja nicht antworten.
Skorti
Du hättest aus Eurem Haus nicht so schnell ausziehen dürfen. Habt ihr denn vorher noch den Wintergarten aus dem März angebaut.
miele
Rechtsbereatung gibt es hier nicht, kostenlos schon gar nicht.
Zum Anwalt gehen, der wird zunächst überprüfen, ob der Messgehalt der Wohnfläche explizid im Mietvertrag als Eigenschaft der Mietwohnung vereinbart ist und dann, ob Deine Feststellung der vermeintlichen Abweichung rechtlich verwertbar ist. Eine Wohnflächenberechnung zu erstellen ist nämlich gar nicht so einfach.
starmax
Bei einer Differenz von 10% und mehr kann die Miete neu angepaßt werden - darunter nicht.
MarkusHSVer20
Mieter haben einen Anspruch auf Mietminderung, wenn die tatsächliche Quadratmeteranzahl von der im Mietvertrag angegebenen Größe abweicht. Diese Abweichung muss jedoch erheblich sein. Dies bedeutet, dass eine Abweichung von mindestens 10 Quadratmetern vorliegen muss. Im Zweifelsfall kann ein Mietsachverständiger hinzugezogen werden. Dieser wird über die örtliche Industrie- und Handelskammer vermittelt. Auch der örtliche Mieterschutzbund wird in solchen Fällen weiterhelfen.
Zauberfee
Sie sollten sich so schnell wie möglich mit den Vermieter in Kontakt setzen und ihnen die Sachlage erklären. Wenn er davon nichts wissen möchte, gehen Sie sofort zum Mieterschutzverein. Dieser geht mit Ihnen zusammen in ihre Wohnung und mist sie ganz genau aus. Der Mieterschutzverein kann Ihnen dann Ratschläge geben, wie Sie zu ihrem Recht kommen können.
notrick
Sie sollten Ihren Vermieter da drauf ansprechen. Eventuell kommt er Ihnen da entgegen und Sie müssen dementsprechend weniger Miete zahlen. Ansonsten wenden Sie sich an einen Mieterschutzverein. Er hört sich die ganze Sachlage an, geht mit Ihnen zusammen in Ihre Wohnung und mist Sie ganz genau aus und dann gibt er Ihnen Ratschläge, was Sie dann machen können. Beziehungsweise, er schreibt selber einen Brief an Ihren Vermieter.