HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000052276 kreaktiv

Nicht immer die Polizei rufen bei Unfällen?

Hallo ich hab hier gelesen: http://www.verkehrsunfall.org/polizei-unfall/#Die_Unfallwagen_8211_Stehen_lassen_oder_Hindernis_beseitigen
dass man nicht bei jedem Unfall die Polizei rufen soll, so bei kleinere vorfälle..ich dachte jeden Unfall soll gemeldet werden damit das bei der Versicherung rechtlich geregelt werden kann und wenn kein Polizeibericht vorliegt?
Antworten (3)
Skorti
Wolltest Du hier nur mal einen blöden Link posten?

Reklame für eine Seite machen, die keine braucht?

Oder meinst Du wirklich die Polizei hat nichts besseres zu tun als eine halbe Stunde lang deinen Sachschaden von 200,00 Euro aufzunehmen?
Matthew
Bei Personenschäden, also wenn jemand verletzt ist, ist es sinvoll, das nicht im Alleingang regeln zu wollen.
Wer die Polizei auch bei Bagatell-Unfällen ruft, Kann für den Einsatz eine Rechnung bekommen.
Mann nimmt ein Protokoll auf, und beide müssen unterschreiben, gegebenenfalls auch Zeugen.
Ein Protokoll beschreibt nicht die Schuldfrage, sondern den Unfall hergang und listet die Adressen von Zeugen.
Kann man sich nicht auf eine gemeinsame Fassung einigen, dann bleibt eventuell nichts anderes, als die Polizei als neutralen Dritten zu bemühen und die Rechnung dafür in Kauf zu nehmen.
Amos
Ich habe mal auf einer abschüssigen Straße auf dem Parkstreifen den Vordermann touchiert. Hatte vergessen, die Handbremse zu betätigen. Es wurde die Polizei geholt, die mir bestätigte, daß kein Schaden entstanden war. Die beiden Beamten ließen mir ihre Namen und Adressen für einen eventuellen Rechtsstreit zurück.

Meine Versicherung hat 1800 DM bezahlt.