Eeckkk7

Seit Langem gehört roher Schinken mit zu meinem Lieblingsessen. Aus einem Gespräch mit einem Bekannten ist letztens hervor gegangen, dass hierbei erhöhte Salmunellengefahr besteht. Stimmt das?

Frage Nummer 14159

Antworten (5)
netter_fahrer
Meines Wissens kommen Salmonellen (mit o) vor allem in rohem Ei, Hackfleisch, rohem Geflügel und Fisch vor. Dass roher Schinken, der ja durch Räuchern oder Lufttrocknen haltbar gemacht wird und eine feste Konsistenz hat, Salmonellen enthalten kann habe ich bisher noch nie gehört und mag das auch nicht recht glauben. Ich esse auch gerne Parmaschinken und Serrano und hatte noch nie Beschwerden damit.
Lesen Sie mal das hier:
Frederiogel_29
Bei rohem Schinken, der nicht ausreichend lang und auch intensiv geräuchtert wirde, kann es tatsächlich zu einer salmonellenbedingten Infektion kommen. Deshalb solltest du beim Kauf auf Qualität und Räuchergrad schauen, vielleicht am besten beim Metzger und nicht im supermarkt einkaufen.
Schlumpfine85
Dieser Schinken ist ja geräuchert, da würde ich mir nicht allzu große Gedanken machen. Kritisch wären da eher Eierspeisen und Geflügel, das nicht richtig durchgebraten ist, das von rohem Schinken eine erhöhte Salmonellengefahr ausgeht, habe ich aber noch nie gehört. Außerdem sollte man sich nicht glkeich irritieren lassen, es lässt sich gegen jedes Lebensmittel etwas einwenden.
MietzeKatze
Hallo! Dein Bekannter hat in gewisser Weise Recht damit. Rohes Fleisch ist immer problematischer in der Frischhaltung und Bakterienbekämpfung, wie zubereitete Produkte. Wenn du aber gesund bist und auf Hygiene und Qualität der Produkte achtest, ist es auch nicht gefährlich, als wenn du Hühnchen zubereitest oder ein Ei. Und er sollte natürlich ausreichend geräuchert sein.
KHDecker
Die Gefahr ist sehr gering, denn Salmonellen müssen immer von außen in das Fleisch eindringen, sie entstehen nicht im Inneren. Da bei der Schinkenherstellung das frische (!) Fleisch mit reichlich Salz eingerieben wird, haben die Salmonellen keine Chance, in den Schinken einzudringen.
Anders sieht es aus, wenn der Schinken nicht abgepackt z.B. in einer Fleischerei gekauft wird, in der auch frische Geflügelprodukte verkauft werden. Da Geflügelfleisch häufig mit Salmonellen verunreinigt ist, können diese auf den Schinken übertragen werden, wenn in der Fleischerei unsauber gearbeitet wird.