Schließen
Menü
Gast

verlässliche Coronadaten aus den USA

Kann eigentlich wirklich sicher gestellt werden, dass die Zahl der Coronafälle aus den USA verlässlich sind? Erfahrungen zeigen doch leider, dass Trump gerade da, wo es ihm schaden könnte, er sehr massiv eingreift, um nur solche Daten veröffentlichen zu lassen, die ihm korrekt erscheinen.
Frage Nummer 3000147280

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
dschinn
The goose is cooked!
Skorti
Ja, es sollten einigermaßen verlässlich die korrekten, den Behörden bekannte, Zahlen sein.
Trump hat nämlich keinen direkten Einfluss auf diese Zahlen, da diese auf Ebene der Bundesstaaten erhoben werden und für die gesamte USA nur aufaddiert werden.

Natürlich könnten jetzt die Bundesstaaten mit republikanischen Gouverneuren selber die Zahlen fälschen, aber da auch nicht der Gouverneur die Zahlen aufstellt, sondern die Gesundheitsbehörden, besteht da die Gefahr, dass aus den Behörden irgendeiner der Presse eine Fälschung der Zahlen mitteilt. Somit relativ genau. (Unter Berücksichtigung, dass manche Experten davon ausgehen, dass nur jede 10. Infektion auffällt und mitgezählt werden kann. Der Faktor könnte mangels allgemeiner Krankenversicherung in den USA sogar höher sein.)
Matthew
Die Zahlen aus den USA werden zwar wohl eher nicht aktiv manipuliert sein, trotzdem sind sie deutlich zu niedrig, weil in den USA, ähnlich, wie in Italien nur dann auf das Virus getestet wird, wenn ein Patient schon schwer erkrankt ist.
Das Gesundheitssystem in den USA ist stark an privater Vorsorge ausgerichtet. Es gibt keine Pflicht zur Krankenversicherung. Wer wenig verdient, und keine Krankenversicherung hat, geht schlichtweg erst dann zum Arzt, wenn er schon den Kopf unter dem Arm trägt.
Für eine öffentliche Vorsorge fehlen in den USA schon immer die Strukturen. Obama hat versucht, da einiges aufzubauen. Trump hat das Meiste davon wieder zerschlagen. Das lässt sich jetzt nicht mal eben so aus dem Ärmel schütteln.
In den USA sieht man also nur die Spitze des Eisbergs. Nicht weil die Zahlen herunter-manipuliert wurden, sondern weil die USA schlichtweg im Blindflug fliegen.
Kurz: aus den USA gibt es keine verlässlichen Daten. Aber es lässt sich verlässlich sagen, dass sie dramatisch zu niedrig sind.